Newsticker
Corona-Gipfel beendet: Lockdown wird verlängert, aber Öffnungen sind möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Ein Vergleich mit langer Geschichte

Schießen

21.12.2011

Ein Vergleich mit langer Geschichte

75. Siegerehrung beim Pokalschießen. Unser Foto zeigt (von links) Hubert Metz (Schützenmeister Auchsesheim), Jonathan Hengstebeck (mit Jugendpokal), Fabian Miehling (mit Jugend-Pokalscheibe), Xaver Steinle (mit Jubiläumsscheibe Auchsesheim), Hans Ziegelmeier (mit Jubiläumsscheibe Nordheim), OB Armin Neudert, Gaby Meier (mit Schützen-Pokalscheibe), Stefan Schröttle (mit Schützen-Pokal) und Reinhold Belli (Schützenmeister Nordheim).
Bild: Foto: privat

Seit 75 Jahren messen sich Auchsesheimer und Nordheimer

Das traditionelle Pokalschießen der beiden Vereine Frohsinn Auchsesheim und Gemütlichkeit Nordheim wurde vor genau 75 Jahren zum ersten Mal abgehalten. Zu diesem seit 1936 zwischen den beiden Vereinen ausgetragenen Vergleich, der heuer turnusgemäß wieder in Auchsesheim stattfand, tritt für jeden Verein eine Mannschaft mit fünf Schützen an, die jeweils nur fünf Schuss abgeben dürfen.

Zur Ausschmückung der diesjährigen Preisverteilung im Gasthaus Hoser hatten die Schützen aus Auchsesheim und Nordheim ihre bislang errungenen Pokaltrophäen hervorgeholt und zum ersten Mal gemeinsam präsentiert. Darunter war auch der Pokal, den die Frohsinnschützen im vergangenen Jahr zum dritten Mal in Serie gewonnen hatten und der somit in Auchsesheim verblieben war. Oberbürgermeister Armin Neudert hatte sich aber bereit erklärt, einen neuen Pokal für dieses Turnier zu stiften. Den übergab er im Rahmen der Siegerehrung gleich wieder an die Auchsesheimer, die den Vergleich mit einem Rekordergebnis von 231:206 Ringen für sich entschieden. Auch der Jugend-Pokal, der seit 1979 als eigener Wettbewerb ausgetragen wird, wurde im Vorjahr zum dritten Mal in Serie gewonnen und war in Nordheim verblieben. Hans Ziegelmeier aus Nordheim stiftete daraufhin eine neue Trophäe, die er an die Auchsesheimer überreichte, die sich mit 204:183 durchsetzten.

Hengstebeck mit 6,8-Teiler

Beim Pokalschießen, für das ein erster Preis im Wert von 75 Euro ausgelobt wurde, ergab sich mit 58 Schützen eine sehr gute Beteiligung. Den ersten Preis gewann Jonathan Hengstebeck mit einem hervorragenden 6,8-Teiler. Die Serienwertung, die in drei Klassen ausgetragen wurde, entschied in der Schützenklasse der Auchsesheimer Schützenmeister Hubert Metz mit 96 Ringen. Die Jugend-Serienwertung gewann Lukas Ziegelmeier aus Nordheim mit 94 Ringen, in der Klasse Senioren aufgelegt gewann Hans Ziegelmeier aus Nordheim mit 99 Ringen. Aus Anlass des Jubiläums stifteten beide Vereine zwei eigens gestaltete Jubiläumsscheiben, die in den jeweiligen Schützenheimen als Erinnerung verbleiben sollen. Die beiden Ehrenscheiben wurden in einem eigenen Wettbewerb herausgeschossen. Jeder Schütze hatte einen Schuss, mit dem Ziel einem 75-Teiler möglichst nahe zu kommen. Als Beste ihres jeweiligen Vereins wurden Xaver Steinle (105,2-Teiler) und Hans Ziegelmeier (185,9-Teiler) als Gewinner verewigt. Die Pokalscheibe der Schützenklasse sicherte sich Gaby Meier mit einem 131,1-Teiler, während Fabian Miehling mit einem 84,4-Teiler die Pokalscheibe in der Jugendklasse eroberte.

Gemütlicher Ausklang

Mit einem Grußwort von OB Armin Neudert und des Schützenmeisters Reinhold Belli aus Nordheim wurde der offizielle Teil der Preisverteilung abgeschlossen und die Anwesenden ließen diese Jubiläumsveranstaltung gemeinsam in gemütlicher Runde ausklingen. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren