Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Basketball

10.02.2015

Ein wenig Luft im Abstiegskampf

VSC gewinnt in Meitingen 91:82. Nächstes Spiel in zwei Wochen gegen Passau

Die VSC Schätzl Baskets Donauwörth haben das Derby beim TSV Meitingen mit 91:82 gewonnen. Mit einer guten Mannschaftsleistung konnten die Donauwörther den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen, sich Luft im Abstiegskampf der Bayernliga verschaffen und auf Rang neun in der Tabelle klettern.

Nur im ersten Viertel konnten die Meitinger den Baskets ihr Spiel aufzwingen, zudem bekamen die Donauwörther schon früh Foulprobleme und mussten sich schon Ende des ersten Viertels in der Verteidigung zurücknehmen. Die tolle Defensivarbeit der Baskets machte sich im zweiten Spielabschnitt bemerkbar, als die Meitinger nur neun Punkte erzielen konnten. Schon in dieser Phase legte die Mannschaft den Grundstein für ihren Erfolg. Egal, welcher Spieler eingewechselt wurde, ein Leistungsabfall war nicht erkennbar. Auch die zahlreich mitgereisten Donauwörther Fans trugen durch eine gute Stimmung in der Meitinger Ballspielhalle zur guten Leistung bei. Zur Halbzeit lagen die Baskets mit 36:35 vorne, vor allem die starke Verteidigung der Gäste war herausragend. In der zweiten Hälfte zeigten beide Teams dann ein kleines Offensiv-Spektakel, nachdem die erste Hälfte eher von Verteidigungsaktionen geprägt war. Beide Mannschaften trafen nun besser, doch kein Team konnte sich entscheidend absetzen, beide agierten auf Augenhöhe.

Die Freiwürfe klappten bei den Donauwörther deutlich besser als in den vergangenen Partien, in der zweiten Halbzeit traf die Mannschaft um Trainergespann Ulrich und Seefried nahezu jeden dieser Würfe. Erfreulich war auch, dass Lars Ulrich nach langer Verletzungspause sein Comeback auf dem Spielfeld feiern konnte und gleich einige Minuten Spielzeit bekam. Im letzen Viertel behielten die Baskets dann den kühleren Kopf, konnten sich nach Ballgewinnen und Schnellangriffen ein kleines Polster verschaffen und gaben dieses bis zum Ende nicht mehr her.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein wichtiger Erfolg für die Nordschwaben, die nun eine Woche spielfrei haben und sich im Training ausgiebig auf den nächsten Gegner Passau in zwei Wochen vorbereiten werden. (bevo)

Für die VSC Schätzl Baskets Donauwörth spielten: Luis Fackler (6), Nik Scheuerer (18), Benni Vogel (6), Josh Korn (27/2 Dreier), Daniel Seliger (6), Lars Ulrich (3/1), Oliver Wörthwein (10), Jakub Dobrocani, Amine Chemli (2), Valentin Kainhofer (13/1), Lars Kobusch und Nik Blachnik.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren