Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: SVW triumphiert – und zahlt Lehrgeld

Fußball
15.09.2021

SVW triumphiert – und zahlt Lehrgeld

Aufsteiger VfB Oberndorf hatte im ersten Bezirksliga-Spiel der neuen Saison die SG Glött zu Gast. Hier setzt sich Oberndorfs Linda Löw (links) an der Seitenlinie im Zweikampf durch.
Foto: Szilvia Izsó

Die Frauen des SV Wörnitzstein-Berg und des VfB Oberndorf starten nach Aufstiegen in die neue Saison. Am ersten Spieltag überzeugen vor allem die Abwehrreihen – außer beim SVW II

Auch für die Fußballerinnen in Schwaben ist die neue Saison gestartet. Alle drei Teams aus der Region Donauwörth sind neu in ihren Klasse – und auch fast alle gut dort angekommen.

Bezirksoberliga Schwaben

(0:1)

Bezirksoberliga-Aufsteiger SV Wörnitzstein-Berg hat den vorjährigen Vizemeister TSV Pfersee hochverdient mit 1:0 geschlagen. Dabei gelang den Gästen ein Auftakt nach Maß, denn bereits in der vierten Minute setzte sich Julia Bruckmeier auf Vorlage von Laura Weiß durch und ließ Torhüterin Sylvia Uka keine Abwehrmöglichkeit. Pfersee war durch den frühen Rückstand sichtlich beeindruckt, auch die nächste Chance gehörte dem SVW, aber Bruckmeier konnte noch abgedrängt werden und zielte am Tor vorbei. Die einzige Chance im ersten Durchgang für Pfersee hatte Alexandra Stepperger, sie wurde jedoch von Melanie Wenninger geblockt (34.). Wenige Minuten später die nächste Chance der Gäste, doch Bruckmeier übersah die freistehende Weiß und schoss vorbei.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Pfersee versuchte alles, doch gegen eine starke Gästeelf verpufften spätestens am Strafraum fast alle Bemühungen. Die Gäste hatten sogar noch Chancen auf den zweiten Treffer. Erst wurde Weiß von Bruckmeier freigespielt, zielte dabei jedoch etwas zu hoch (56.). Zwei Minuten später lenkte Torhüterin Uka einen sehenswerten Kopfball von Sarah Hörmann gerade noch mit den Fingerspitzen an die Latte. Zehn Minuten später traf auf der anderen Seite Sarah Schuster aus 20 Metern die Oberkante der Latte. In der Schlussphase warf die Heimelf nochmal alles nach vorne, konnte sich jedoch gegen einen aufmerksamen SVW keine Chance mehr herausspielen. (svw)

SV Wörnitzstein-Berg: Wolfinger, M. Wenninger, Rupprecht, Böld, J. Wenninger, Weiß, Baumgärtner, Melan, Bruckmeier (75. Gunzner), Moll, Hörmann

Bezirksliga Schwaben Nord

Vor beachtlicher Kulisse mit rund 90 Zuschauern ist das Damenteam des VfB Oberndorf in seine erste Bezirksligasaison gestartet. Nach der langwierigen Verletzung von Spielführerin Alina Braun und den beruflich bedingten Ausfällen von Jenny und Lisa Schmidt für die komplette Vorrunde galt es für die Spielerinnen des VfB, neu zusammenzufinden.

Der erste errungene Punkt und eine kämpferische Leistung beweisen, dass sie gemeinsam mit Trainer Florian Grenzebach auf einem guten Weg dorthin sind. Zwar waren die erfahrenen Bezirksligaspielerinnen der SG Glött/Aislingen im kompletten Spiel feldüberlegen, jedoch konnte die Heimmannschaft auch immer wieder vereinzelt Nadelstiche setzen.

Die Gäste ließen wiederholt Chancen zur Führung ungenutzt oder scheiterten an Torhüterin Annika Wörle, die einen Glanztag erwischte. Am Ende blieb es bei einem torlosen Remis und die Damen des VfB holten mit etwas Glück ihren ersten Punkt in der Bezirksliga. (vfb)

Kreisliga Donau

(7:0)

Die Reserve des SVW erlebte einen denkbar schlechten Start in die Kreisliga nach dem Aufstieg. Das Team kam in Wechingen unter die Räder. Bereits nach einer Viertelstunde stand es 4:0, bis zum Schluss kannte Wechingen keine Gnade. Erfolgreichste Torschützin war Jana Baumann mit fünf Treffern. (dz)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.