A-Klasse Nord

13.08.2018

Gute Laune in Marxheim

Zwei Tore erzielt und das Spiel gegen Mündling gewonnen: Marxheims Maximilian Mayr durfte zurecht strahlen.
Bild: Szilvia Izsó

2:1-Sieg gegen Mündling. BC Huisheim holt zweiten Dreier der Saison. Heimniederlage für Buchdorf. Eintracht T.R.B. feiert einen 2:0-Auswärtssieg

Mit einer weißen Weste startete der BC Huisheim in die neue Saison der A-Klasse Nord. Nur der SV Megesheim verhindert durch ein besseres Torverhältnis die Tabellenspitze.

(0:1). Nach einem unnötigen Ballverlust in der ersten Minute, erzielte Dusmane Alasane das 0:1. Die Heimelf wehrte sich gegen den frühen Rückstand, letztendlich fehlte aber die Durchschlagskraft. Auch in der zweiten Hälfte entwickelte Buchdorf zu wenig Torgefahr und so markierte Yasin Gülle in der Nachspielzeit mit einem Konter den 0:2 Endstand. (fsv)

(1:0). Einen am Ende verdienten Heimsieg durfte der FC Marxheim/Gansheim feiern. Maximilian Mayr war mit seinen beiden Toren in der 33. und 48. Spielminute der Matchwinner. Zwar schaffte Stefan Fischer in der 70. Minute den Anschlusstreffer, dennoch brachte die Heimelf die Führung ins Ziel. (dz)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(0:0). Gegen aggressiv und überlegen spielende Gäste hatte die Heimelf im ersten Durchgang Schwerstarbeit zu verrichten. BCH-Keeper Katzenberger verhinderte einen Treffer und sein Sturmkollege Amini verfehlte das Tor knapp. Im zweiten Durchgang drehte Huisheim das Spiel und kam durch Hirschbeck und Amini zu Toren, während Daniel Agyemang nur noch verkürzte. (bch)

(0:2). Der TSV Möttingen 2 hatte sich für das Lokalderby viel vorgenommen, doch am Ende stand man nach dem glatten 0:3 mit leeren Händen da. Es dauerte 30 Minuten, ehe Heiko Rieß den Weg für die Gäste bereitete und Jürgen Jung ließ noch vor der Pause den zweiten Gästetreffer folgen. Nach dem Seitenwechsel traf Ulrich Löfflad zum verdienten 3:0-Endstand für den Gast. (rn)

(0:2). – Die Gäste legten einen Traumstart hin, denn Weigel schoss zum 0:1 ein und nur kurz darauf erhöhte Templer auf 2:0. Mitte der ersten Hälfte fing sich Minderoffingen, doch ein Gästefuß oder der Torwart vereitelten jeweils gute Chancen. Auf der Gegenseite zeigte Heimkeeper Gentner mit Glanzparaden sein Können, sodass es am Ende beim verdienten 2:0-Gästesieg blieb. (rn)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
4440.jpg
Handball

VSC Donauwörth gelingt der Befreiungsschlag

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen