Laufsport

12.06.2019

Im Endspurt zum Sieg

Siegerehrung nach dem Dorflauf in Ebermergen: (von links) Christian Weiland, Volker Wagenknecht, Mayren Prieto, Manuel Leinfelder, Swen Lorenz, Susanne Hafner und Christine Lernhard.
Bild: Widemann

Manuel Leinfelder gewinnt den Dorflauf in Ebermergen. 134 Athleten am Start

Mit einem gewaltigen Endspurt hat sich Manuel Leinfelder von der LG Warching den Sieg beim 33. Dorflauf in Ebermergen gesichert. Der 25-Jährige gewann in 16:56 Minuten vor Sufiyaan Ashaaloo vom TSV Oettingen (17:00). Ashaaloo hatte über die gut fünf Kilometer lange Strecke durchgehend geführt, ehe Leinfelder auf den letzten paar hundert Metern das Tempo nochmals anzog und als Erster die Ziellinie überquerte. Dritter wurde Swen Lorenz (TSG Söflingen, 17:25) knapp vor Roland Rigotti (TSV 08 Roth, 17:28) und Joachim Lang (VSC Donauwörth, 17:33). Bei den Frauen gewann Susanne Hafner in 19:25 Minuten. Zweite wurde Mayren Prieto (20:19), die für die Polytechnische Universität Valencia antrat. Auf Rang drei kam Christine Lernhard (TSV Ebermergen, 21:15). Im Hauptlauf gingen bei sommerlichem Wetter 89 Läufer an den Start. Die LG Warching holte sich mit 14 Teilnehmern den Mannschaftspreis.

Im Schülerlauf über 2500 Meter schafften es drei Nachwuchssportler unter die Zehn-Minuten-Marke. Marco Rühl (TSV Ebermergen) lag in 9:21 Minuten vorne. Rang zwei sicherte sich der Mündlinger Michael Fritz der für den TSV Ebermergen antrat (9:51), Dritter wurde der drei Jahre jüngere Luis Rühl (TSV Harburg Triakids, 9:53). Schnellstes Mädchen war Chiara Göttler (TSV Harburg, 10:53) vor Stine Schreitmüller (TSV Ebermergen, 10:59) und Julia Weiland (TSV Harburg, 12:38). Insgesamt registrierte der gastgebende TSV Ebermergen im Schülerlauf 45 Teilnehmer. Den Preis für die meisten Starter auf der Kurzstrecke gewannen überlegen die Harburger Triakids mit 33 Läufern. Die Siegerehrung nahmen in der TSV-Turnhalle Volker Wagenknecht und Christian Weiland vor. Erfreut zeigten sich die Organisatoren über die Tatsache, dass heuer auch verstärkt „Hobbysportler“ am Dorflauf mitmachten, für welche der Spaß an der Bewegung im Vordergrund stand. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren