Newsticker
Spezial-Airbus der Luftwaffe mit Corona-Patienten aus der Region landet in Hamburg
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Lokalsport
  4. Laufen: Laufserie wird wohl abgebrochen

Laufen
26.11.2021

Laufserie wird wohl abgebrochen

Der Harburger Luis Rühl beim Lauf in Nördlingen. Er führt nach drei Stationen die Schülerwertung der Laufserie an.
Foto: Florian Engert

LG Donau-Ries sagt zwei ausstehenden Läufe ab

Die beiden ausstehenden Stationen der Laufserie der LG Donau-Ries finden nicht mehr statt. Das hat die LG auf ihrer Internetseite bekannt gegeben. Noch am vergangenen Sonntag waren die Läuferinnen und Läufer beim dritten der insgesamt fünf Wettkämpfe in Nördlingen am Start gewesen. Ende Oktober war die Veranstaltungsreihe in Rain gestartet. Bei allen Veranstaltungen waren rund 400 Teilnehmende am Start gestanden.

Auf der Webseite der LG heißt es zur Begründung: Die seit Mittwoch gültige Bayerische Infektionsschutzverordnung bestimme, „dass bei Sportveranstaltungen nur noch Personen teilnehmen, beziehungsweise anwesend sein dürfen, die zusätzlich zum Status geimpft oder genesen auch einen tagesaktuellen negativen Antigen-Test vorweisen können.

Die LG Donau-Ries und die veranstaltenden Vereine sehen keine Möglichkeit, das vor Ort zu kontrollieren. Unterlassene Kontrollen werden inzwischen mit empfindlichen Geldbußen belegt. Deswegen sind wir gezwungen, die fehlenden Läufe der Serie abzusagen. In der Hoffnung, dass sich durch die Maßnahmen die Situation wieder entspannt, haben wir noch keine Entscheidung getroffen, ob diese Läufe nachgeholt werden oder durch andere Läufe ersetzt werden.“

In der Gesamtwertung lagen nach drei Läufen Mario Leser und Christina Kratzer von der LG Zusam in Führung. Bei den Schülern führten zuletzt Luis Rühl vom TSV Harburg und Chiara Göttler, die ebenfalls für den TSV Harburg startet. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.