Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Kampfsport

21.05.2015

Lehrgang mit Star

Weltmeister Ilias Iliadis (Dritter von rechts) erklärte den Kursteilnehmern sein Können. Mit dabei waren vom TSV Wemding (von links) Benjamin Rauwolf, Jürgen Jung, Bettina Hahn, Jugendleiter Florian Schneller sowie Marco Lechner.
Bild: Lechner

Wemdinger Judoka lernen Tricks von dreifachem Weltmeister

Einen Star zum Anfassen hatte der TSV Abensberg, der erfolgreichste Judoverein Deutschlands, im Rahmen seines Tags der Offenen (Judo-)Tür zu bieten. Zu diesem Anlass hatte der griechische Olympiasieger und dreifache Weltmeister Ilias Iliadis sein Trainingslager in der Türkei unterbrochen, um in Niederbayern vor rund 150 Judoka einen Lehrgang abzuhalten.

Mit dabei waren auch fünf Judokas des TSV Wemding, die nicht nur den Kämpfer, sondern auch dessen Spezialtechniken kennenlernen wollten. Iliadis vermittelte diese, unterstützt von deutschen Topkämpfern, in zwei Trainingseinheiten. Dabei erhielten die Teilnehmer eine Vorstellung von den Besonderheiten der Techniken, mit denen der Grieche seine Siege erzielt. Neben einem Schulterwurf ging der 28-jährige Ausnahmeathlet vor allem auf einen speziellen Hüftwurf ein. Iliadis, dessen Stern bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen aufging, als er als 17-Jähriger in seiner Heimat die Goldmedaille gewann, holte im vergangenen Jahr seinen dritten Weltmeistertitel und bereitet sich aktuell auf die Qualifikation für Olympia 2016 vor. Die Wemdinger Judokas waren begeistert vom Lehrgang und der Persönlichkeit des berühmten Sportlers. In den kommenden Wochen werden sie die Feinheiten der gelernten Techniken im Training vertiefen und an die Trainingspartner weitervermitteln.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren