1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Mit Nachwuchsarbeit „auf richtigem Weg“

Kampfsport

10.01.2020

Mit Nachwuchsarbeit „auf richtigem Weg“

Die erfolgreichen Wemdinger Judokas: (Knieend von links) Anika Rauwolf, Salome Forscht, Samuel Scharr sowie (stehend) Leo Eisen, Benedikt Braun, Jamie Baltzer und Moritz Reitsam.
Bild: Benjamin Rauwolf

Junge Judokas des TSV Wemding sammeln bei den Schwäbischen Einzelmeisterschaften der U18 Edelmetall. Welcher große Wettbewerb als Nächstes ansteht

Bei den ersten Schwäbischen Meisterschaften des Jahres 2020 konnten die Nachwuchsjudokas des TSV Wemding in der Altersklasse U18 in Kaufbeuren zwei Titelgewinne feiern. Da zeitgleich ein schwäbisches Ranglistenturnier in der U15 stattfand, konnten zwei Wemdinger Starter aufgrund ihres Alters an beiden Turnieren teilnehmen.

In der Altersklasse U15 kam Anika Rauwolf (-44 Kilo) nach guten Kämpfen auf den zweiten Platz, ihre Teamkollegin Salome Forscht (-57 Kilo) konnte sogar den ersten Platz erobern. Bei den Jungen traten Moritz Reitsam und Samuel Scharr in der gleichen Gewichtsklasse (-50 Kilo) an und kamen gegen eine starke Konkurrenz auf den vierten sowie dritten Platz. Leo Eisen wusste im Limit unter 60 Kilo zu überzeugen und gewann genauso wie Jamie Baltzer (-66 Kilo) seine Gewichtsklasse.

Bei den anschließenden Schwäbischen Titelkämpfen, die als Qualifikationsturnier für die Südbayerischen Meisterschaften dienen, konnten die Wemdinger Starter sehr erfolgreich ins Medaillenrennen einsteigen. Leo Eisen (-60 Kilo) und Jamie Baltzer (-66 Kilo), die erstmals in dieser Altersklasse an den Start gingen, konnten sich auf Anhieb den Vizemeister-Titel und somit die Silbermedaille sichern. Die zwei anderen TSV-Vertreter Samuel Scharr (-50 Kilo) und Benedikt Braun (-73 Kilo) wiesen bereits Erfahrung in dieser Altersklasse auf. Da in der U 18 nun bestimmte Griffe und auch Würgetechniken erlaubt sind, ist dies von Vorteil. Zur Freude von Betreuer Benjamin Rauwolf konnten sich seine Schützlinge jeweils einen Titel sichern. Gerade der Älteste, Benedikt Braun, hatte einen kühlen Kopf bewiesen und sich in einer umkämpften Klasse durchsetzen können. Samuel Scharr hat aufgrund seines Alters sogar die Chance, seinen Titel im nächsten Jahr zu verteidigen.

Abteilungsleiter Jörg Fackler gratulierte den Kämpfern, die für einen überaus erfolgreichen Start ins neue Wettkampfjahr gesorgt hatten. „Die Erfolge bestätigen, dass wir mit unserer Nachwuchsarbeit auf dem richtigen Weg sind“, folgerte Fackler. Bei den Südbayerischen Einzelmeisterschaften werden die Wemdinger Judokas am 18. Januar in Augsburg auf die Bezirkssieger aus Oberbayern und Niederbayern treffen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren