DZ-Sportlerwahl

04.02.2019

Mit dem Gewehr oder auf dem Rad

sportler_des_jahres.eps
3 Bilder
Kristina Büchele wurde im vergangenen Jahr Gaumeisterin und schießt im Team in der Schwabenliga.
Bild: Müller

Wählen Sie Ihre Sportlerin des Jahres aus der Region. Die Nominierten kommen aus dem Schießsport und dem Triathlon. Stimmen Sie online ab bis 17. Februar

Die Sportlerinnen im südlichen Kreis Donau-Ries sind überwiegend in Teamsportarten zu finden. Dennoch gibt es einige, die auch auf sich allein gestellt Sport ausüben – und das mitunter herausragend.

Die beiden Nominierten im Wettbewerb um den Titel Sportlerin des Jahres der Donauwörther Zeitung sind bestes Beispiel dafür. Die Entscheidung fällt diesmal zwischen einer Schützin und einer Triathletin.

Büchele Die junge Schützin Kristina Büchele aus Ellgau war 2018 für den größten Erfolg der Vereinsgeschichte der Altschützen Oberndorf mitverantwortlich. Mit ihren Teamkollegen aus der ersten Luftgewehr-Mannschaft stieg sie in die Schwabenliga auf. Der Weg in die vierthöchste Klasse im Sportschießen gelang dem Team nur ein Jahr nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Doch auch als Einzel-Sportlerin feierte Kristina Büchele außerordentliche Erfolge. So gewann sie etwa den Gaumeistertitel des Schützengaus Donau-Ries bei den Damen.

Wild Eine der erfolgreichsten Einzelsportlerinnen aus der Region ist Theresa Wild. Seit Jahren nimmt die Triathletin an Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften teil. Auch im vergangenen Jahr war sie bei der DM über die Mitteldistanz in Ingolstadt dabei und erzielte den fünften Platz, obwohl ihr der zwei Wochen zuvor bewältigte Ironman 70.3 in St. Pölten noch in den Knochen steckte. Dort hatte sie den ersten Platz ihrer Altersklasse belegt und sich damit wieder für die Weltmeisterschaft qualifiziert.

Auch in der Region war Wild erfolgreich, etwa beim Lauinger Triathlon, beim Nördlinger Stadtlauf oder beim Rennen auf den Harburger Bock, wo sie jeweils den ersten Platz erreichte. (sut)

In eigener Sache: Nicht mehr bei der Abstimmung dabei ist Carolin Hingst. Sie trat aus eigenem Wunsch am Freitag von der Wahl zurück.

Stimmen sie im Internet ab unter www.donauwoerther-zeitung.de/lokales

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_8313.tif
Fußball

„Franz Beckenbauer musste warten“

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen