Newsticker
Von der Leyen: EU muss sich auf russischen Gas-Stopp vorbereiten
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Lokalsport
  4. Motorsport: Marco Seefried bezwingt die „Grüne Hölle“

Motorsport
26.05.2015

Marco Seefried bezwingt die „Grüne Hölle“

Der Wemdinger Motorsport-Profi Marco Seefried fuhr im Bentley auf dem Nürburgring mit seinem Team auf Rang acht.
Foto: Tim Upietz, Gruppe C

Wemdinger fährt im 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring im Bentley unter den besten Zehn

Mit einem beeindruckenden Rennen beendete Marco Seefried die 24 Stunden vom Nürburgring. Vor zahlreichen Zuschauern überquerte der Bentley Continental GT3 des Routiniers nach 151 harten Runden im größten europäischen Autorennen die Ziellinie auf Gesamtplatz acht. Zusammen mit seinen Teamkollegen Harold Primat, Christopher Brück und Clemens Schmid platzierte Seefried damit den einzigen Bentley Continental GT3 eindrucksvoll in den Top-Ten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.