1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Rain will die eigenen Fehler abschalten

Bezirksliga

28.09.2019

Rain will die eigenen Fehler abschalten

Nach der Klatsche in Adelzhausen fordert Trainer Kapfer mehr Konzentration

Nach der überraschend deutlichen 0:5-Klatsche beim BC Adelzhausen geht es für den TSV Rain II und Trainer Markus Kapfer gegen den TSV Aindling am Sonntag (15 Uhr) weiter. Obwohl Rains „Zweite“ in dieser Saison, das Spiel in Adelzhausen ausgenommen, durchaus ansprechende Leistungen zeigte, steht nur Tabellenplatz elf. Gründe dafür sind zum einen die fünf Unentschieden in zehn Spielen, zum anderen die schlechte Chancenverwertung. Die Tillystädter sind mit zehn Toren die schwächste Offensive der Liga, keiner ist so ungefährlich wie die Kapfer-Elf. Der möchte mit seiner Mannschaft erst einmal Fehler abstellen, er fordert: „Da haben wir gegen Adelzhausen einfach zu oft etwas falsch gemacht. Wir müssen einfache Ballverluste vermeiden und uns voll auf uns konzentrieren. Ich bin guter Dinge, dass wir das wieder hinbekommen und gegen Aindling stabiler stehen, im Training haben wir verstärkt Drucksituationen geübt. Wir sind gut auf sie vorbereitet und haben ein Heimspiel, aber müssen unsere Aufmerksamkeit vor allem auf unseren eigenen Auftritt richten.“ Allerdings sei es auch nicht üblich, dass ein Stürmer wie Adelzhausens Dominik Müller Fehler in der Bezirksliga so hart bestrafe, so Kapfer noch über die vergangene Klatsche. Müller hatte beim 5:0 den Tillystädtern gleich vier Treffer eingeschenkt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Kein Wiedersehen dürfte es am Sonntag allerdings mit den ehemaligen Rainern Benjamin Woltmann und Tobias Hildmann geben. Aus dem Aindlinger Lager ist zu erfahren, dass sich Woltmann im Urlaub befindet und Hildmann wegen seiner Teilnahme am Berlin-Marathon am Sonntag fehlt. (fka)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren