Kegeln

15.03.2017

Rains Damen festigen Rang drei

Annemarie Meisinger war beim Erfolg des TSV Rain die überragende Akteurin. Sie steuerte 558 Holz bei. Bereits morgen steht das nächste Spiel in der Regionalliga an.

Beim Sieg über Friedrichshofen überragt eine Akteurin, die diesmal sogar Ligabeste ist

Mit einer tollen kämpferischen Einstellung haben Rains Kegeldamen ihr wichtiges Spiel in der Regionalliga Schwaben/Oberbayern gegen die Gäste vom VfB Friedrichshofen gewonnen. Nach dem Sieg mit 15:3 Punkten (3083:2960 Holz) hat Rain den dritten Platz verteidigt und kann nun entspannt in die beiden letzten Punktspiele gehen. Überragend war Annemarie Meisinger mit 558 Holz.

Rain musste die Abwesenheit von Marille Meisinger und den verletzungsbedingten Ausfall von Anita Bildhoff ausgleichen. Die Ersatzspielerinnen Sabine Mitschke-Schweiger und die erstmals nach ihrer Babypause einsatzfähige Carola Wollny fügten sich aber gut ein. In der Startpaarung konnte sich Sigi Schmelcher gegen Cornelia Nieselberger (1,5:2,5 Sätze und 494:512 Holz) nicht durchsetzen. Besser machte es Mitschke-Schweiger, die mit sehr guter Leistung Heidi Reuthlinger keine Chance ließ. Mit 3:1 Sätzen und 482:437 Holz war sie klare Siegerin. Nach Mannschaftspunkten war die Partie nun ausgeglichen, Rain hatte aber 27 Holz Vorsprung bei der Gesamtholzzahl.

In der Mittelpaarung zeigte sich Wollny – auch ohne Training – von ihrer besten Seite. Sie gewann gegen Brigitte Bartl mit 499:495 Holz und holte weitere vier Holz für die Mannschaftswertung. Bei der Satzwertung verlor sie aber mit 1:3 und musste den Mannschaftspunkt abgeben. Annemarie Meisinger erspielte gegen die chancenlose Monika Weber (476 Holz) den zweiten Mannschaftspunkt für Rain. Mit 3:1 Sätzen und mit persönlicher Bestleistung von 558 Holz war sie zugleich Ligabeste an diesem Spieltag. Nach Mannschaftpunkten waren nach der Mittelpaarung beide Teams gleichauf, bei der Holzzahl war Rain klar mit 113 Holz vorne.

Die Schlusspaarung war dennoch spannend, da ja zur Vermeidung eines Remis noch ein Mannschaftspunkt nötig war. Resi Zinnecker setzte sich gegen Heike Hohenester in den ersten Spielen noch durch, verlor aber die beiden restlichen Sätze und musste sich bei der Holzzahl mit 506:522 geschlagen geben. Besser erging es Heidi Mittring: Sie gewann gegen die beste Friedrichshofenerin Brigitte Meier. Mit 3:1 Sätzen und der weiteren Superleistung bei der Holzzahl (544) sicherte sie den Rainer Sieg mit 5:3 Mannschaftspunkten. Bereits am morgigen Donnerstag reisen die Rainer zum Auswärtsspiel nach Schongau (Beginn: 18.30 Uhr), am Sonntag steht ab 13 Uhr das letzte Saisonspiel gegen Burghausen an. (wme)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FS_AZ_B-DW_SPO_884923900(1).tif
Kegeln

Drei Holz machen den Unterschied

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden