Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Lokalsport
  4. Regionalliga Bayern: Corona-Fälle: TSV Rain gegen Buchbach abgesagt

Regionalliga Bayern
19.11.2021

Corona-Fälle: TSV Rain gegen Buchbach abgesagt

Das bislang letzte Heimspiel des TSV Rain, hier mit Dominik Widemann, fand bereits vor über einem Monat gegen Unterhaching statt.
Foto: Szilvia Izsó

Weil es beim TSV Buchbach vor dem Spiel beim TSV Rain zu viele Corona-Infektionen gibt, fällt die Regionalliga-Partie aus. Geht es überhaupt weiter?

Wie bereits gegen Schweinfurt vor zwei Wochen ist auch das kommende Heimspiel des TSV Rain abgesagt. Wie der Bayerische Fußballverband mitteilt, gebe es im Kader des TSV Buchbach, der am heutigen Samstag in Rain hätte gastieren sollen, fünf bestätigte Corona-Infektionen. Ginge es nach Rains Geschäftsführer Alexander Schroder, wäre das Fußballjahr für den TSV und die Regionalliga Bayern nun ohnehin beendet.

„Es gibt Wichtigeres als Fußball“, sagt er mit Blick auf die dramatisch steigenden Fallzahlen und die von der Staatsregierung geplanten Maßnahmen. Angesichts sich häufender Spielabsagen sei auch der Wettbewerb verzerrt. Schroder plädiert deshalb für eine vorgezogene Winterpause und einen früheren Start im Frühjahr. Abgesagt werden Spiele dann, wenn aus einem Team weniger als 16 Spieler einsatzfähig sind.

Regionalliga Bayern: TSV Buchbach hat fünf Corona-Infizierte

Am Wochenende hätte der TSV Rain gegen den Tabellenfünften gerne eine Reaktion auf die vergangenen drei Niederlagen gezeigt. Am Donnerstag gab sich Trainer Christian Krzyzanowski im Hinblick auf die Partie noch voll motiviert. Der TSV wolle „das Spielglück zurückgewinnen“ und habe „intensiv und sehr gut trainiert“, sagte der Coach.

Statt zu spielen werden die Spieler nun individuell trainieren, „und ab Montag geht dann wieder die Vorbereitung auf das nächste Duell los“. Die Absage sieht Krzyzanowski „überhaupt nicht dramatisch“, wie er sagt. „Wir hoffen jetzt erst einmal, dass es bei Buchbach allen Spielern gut geht.“ Die Gesundheit stehe klar an erster Stelle, betont der Trainer des TSV. Zudem ist ihm klar: „Es kann uns auch treffen. Die große Gefahr ist derzeit einfach da, dass viele infiziert werden, wenn das Virus in eine Mannschaft hineinkommt.“ Wann das Spiel nachgeholt wird, ist noch offen.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.