Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Riedlinger ist Meister mit der Armbrust

Schießen

12.02.2015

Riedlinger ist Meister mit der Armbrust

Das beste Einzelergebnis mit der 10-Meter-Armbrust gelang dem Riedlinger Jürgen Herde.
Bild: Müller

Jürgen Herde gewinnt in der Altersklasse. Huisheim reiht sich in Medaillenspiegel ein

Mit den Disziplinen Luftgewehr-Auflage, Zimmerstutzen und Armbrust haben die Gewehrschützen des Schützengaues Donau-Ries ihre Gaumeisterschaften für das Sportjahr 2015 abgeschlossen. Alle Wettbewerbe in diesen drei Disziplinen wurden wiederum auf der Schießanlage in Bäumenheim ausgetragen.

Mit dem Auflage-Luftgewehr auf zehn Meter gelangen dem Bäumenheimer Hans Eß 300 Ringe. Er gewann damit bei den C-Senioren vor Leonhard Dreher (298) aus Mertingen und Edmund Altmann (296) aus Bergstetten. Bei den B-Senioren war Sebastian Konrad aus Bissingen mit 295 Ringen der beste Schütze. Er siegte hier vor Albert Haß (290) aus Oberndorf und Wolfgang Käser (286) aus Druisheim.

Die Mannschaftswertung der B-Senioren, bei der auch die C-Senioren mitschießen dürfen, gewann Riedlingen vor Bäumenheim. Beide Teams kamen auf gleiche 869 Ringe. Riedlingen gewann, weil die drei Mannschaftsschützen in ihren letzten Zehnerserien auf 290 Ringe kamen, die Bäumenheimer hatten dem nur 288 Ringe entgegenzusetzen. Rang drei sicherte sich mit 857 Ringen Oberndorf. Gausieger bei den A-Senioren wurde mit 295 Ringen Wilfried Rau aus Riedlingen, gefolgt von Walter Fronz (290) aus Bergstetten und Albert Uhl (289) aus Asbach-Bäumenheim. Mannschaftssieger bei den A-Senioren wurde mit 829 Ringen Wemding. Bei den C-Seniorinnen holte sich die Donauwörtherin Hedwig Rohrer mit 288 Ringen den Titel. Marianne Uhl aus Bäumenheim zeigte mit 244 Ringen die beste Leistung der A-Seniorinnen.

Mit dem Zimmerstutzen, bei dem dreißig Wertungsschuss auf die fünfzehn Meter entfernten Scheiben abgegeben werden müssen, war in den Stehend-frei-Bewerben der Mertinger Alexander Reiner der beste Schütze. Er gewann die Herrenklasse mit 270 Ringen. Bei den Damen siegte Manuela Stöckl aus Bergstetten mit 266 Ringen, vor Andrea Hintermeier (222) aus Bäumenheim. Gaumeister der Altersklasse wurde mit 265 Ringen Erich Schmidbaur aus Bissingen, vor Thomas Baumgärtner (255) aus Huisheim und Josef Steinle (173) aus Wemding. Die Seniorenklasse gewann mit 256 Ringen Sebastian Konrad aus Bissingen, vor Dieter Herber (241) aus Nordendorf und Andreas Sens (217) aus Wemding. Bei den Körperbehinderten, die als Hilfsmittel den Federbock verwenden, holte sich Edmund Altmann aus Bergstetten mit 276 Ringen den ersten Platz, Zweiter wurde Friedrich Herold aus Wemding (267).

Das beste Einzelergebnis mit der Armbrust auf zehn Meter gelang dem Riedlinger Jürgen Herde. Mit guten 374 Ringen gewann er die Altersklasse, vor Martin Thurner (365) aus Mertingen und Erich Schmidbaur (360) aus Bissingen. In allen weiteren Klassen siegten die Wettkampfteilnehmer aus Mertingen. Gausieger der Herrenklasse wurde mit 323 Ringen Tobias Schröttle vor seinem Vereinskollegen Dennis Nowey (298). Erste der Damenklasse wurde mit 350 Ringen Barbara Riedel, bei den Junioren gewann mit 310 Ringen Verena Schröttle.

Nach nun schon 20 Wettkampftagen, bei denen 30 Disziplinen geschossen wurden, hat Mertingen seinen Vorsprung im Medaillenspiegel weiter ausgebaut. Ein dichtes Gedränge herrscht weiter auf den Plätzen zwei bis vier. Neu eingetragen in den Medaillenspiegel hat ich Edelweiß Huisheim. (fmue)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren