Newsticker

Virologe Drosten für baldige Einführung von Tracking-App
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Schleifen, schrauben und lackieren

Segelfliegen

04.02.2016

Schleifen, schrauben und lackieren

Pilot Dirk Dobbrunz baut in der Fliegerwerkstatt auf dem Stillberghof in das Cockpit eines Segelflugzeugs ein neues Instrument ein.
Bild: Andreas Gesell

SFG-Piloten sind auch im Winter nicht untätig

Wer im Winter den Segelflugplatz Stillberghof besucht, könnte meinen, die Segelflieger seien in die Winterstarre verfallen. Doch hinter den Kulissen der Segelfluggruppe Donauwörth-Monheim (SFG) wird eifrig gewerkelt, damit die Flugzeuge in der kommenden Saison wieder startklar sind.

Die meisten Segelflugzeuge werden seit mehreren Wochen in der Werkstatt auf dem Stillberghof bereits einer genauen Wartung unterzogen. Unter Aufsicht von besonders ausgebildeten Werkstattleitern untersuchen die SFG-Mitglieder, vom 14-jährigen Flugschüler bis zum erfahrenen Piloten, die Segler vor allem auf Beschädigungen und überprüfen die Steuerungsanlage und die Instrumente. Auch Schönheitsreparaturen, wie zum Beispiel die Ausbesserung etwaiger Lackschäden, werden vorgenommen. Zusätzlich werden die Flugzeuge gereinigt und poliert, denn jede kleine Unebenheit im Lack verschlechtert die Flugeigenschaften –das wollen die erfolgreichen Bundesliga-Piloten vermeiden.

Der Hochleistungs-Zweisitzer „Duodiscus“ wird zusätzlich mit einem Transponder ausgerüstet, einem Gerät, das die aktuelle Position an die Flugsicherung überträgt und damit zur Kollisionsvermeidung beiträgt. Zudem ist es den Segelfliegern damit möglich, Lufträume zu befliegen, die sonst nur motorisierten Flugzeugen vorbehalten sind. Auch die Infrastruktur auf dem Stillberghof wird modernisiert. So erhielt die im vergangenen Jahr gebaute Asphaltpiste die dringend benötigten Drainage-Rohre zur Entwässerung.

Am Ende der Winterarbeit steht bei der Segelfluggruppe die Jahresnachprüfung. Ein Beauftragter des Luftfahrtbundesamtes überprüft hierbei, ob die Wartungsarbeiten ordnungsgemäß durchgeführt wurden und das Flugzeug flugtüchtig ist. Wie beim Auto-TÜV bekommt das Flugzeug dann die Freigabe, wieder eine Saison lang lautlos durch die Lüfte segeln zu dürfen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren