1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. So viele Starter wie noch nie beim Nördlinger Stadtlauf

Breitensport

09.07.2018

So viele Starter wie noch nie beim Nördlinger Stadtlauf

Mehr als 1500 Läufer sind in diesem Jahr beim Nördlinger Stadtlauf an den Start gegangen. Das ist ein absoluter Teilnehmerrekord.

Theresa Wild gewinnt die Damenwertung der Rieser Laufveranstaltung.

Nördlingen Bereits die Zahl der Voranmeldungen überstieg die der Vorjahre, zusammen mit den Nachmeldungen am Wettkampftag selbst wurde erstmals die Grenze von 1500 Startplätzen übertroffen – ein absoluter Teilnehmerrekord für den Nördlingen Stadtlauf, der in diesem Jahr zum 15. Mal ausgetragen wurde. Bei moderaten sommerlichen Temperaturen fanden sich auch unzählige Zuschauer ein. Rund um Rathaus, St. Georg, Kriegerbrunnen und Fußgängerzone, vor allem aber auf dem Marktplatz wurden die Athleten lautstark angefeuert. Diese boten dafür im Gegenzug ab 14.45 Uhr ein Spektakel der besonderen Art, sowohl Schüler als auch Erwachsene mussten gleich zweimal am Publikum vorbei über den Marktplatz laufen und boten auf den letzten Metern im Zielkanal spannende Sprints und Zweikämpfe.

Das größte Teilnehmerfeld mit 944 Startern entfiel auf den Hauptlauf, der über eine Distanz von circa sechs Kilometern sowohl durch, als auch um die Stadt geleitet worden ist. Erster unter den Männern wurde Max Weigand vom TSV Penzberg, der mit 19:30 Minuten kurz vor dem Zweitplatzierten Florian Kerber (19:35) das Ziel erreichte. Dritter unter den Männern wurde Manuel Lösch von der LG Warching mit 19:40. Als schnellste Frau war Theresa Wild (LG Warching) in 22:12 unterwegs, gefolgt von Katharina Kaufmann (TSV Oettingen) mit 23:29 und Verena Kurka (LG Zusam) mit 24:01 Minuten.

Motivierend für viele ist jedes Jahr die gesonderte Wertung für Kollegenteams. Unter die Kategorien „sportlichste Firma“/„sportlichste Hobbymannschaft“ fielen die Gruppen, die die meisten Athleten stellen konnten. Zu erwähnen sind hier neben der Lebenshilfe Donau-Ries, die den „Wanderpokal“ – die Nördlinger Rennsau – mit 70 Teilnehmern verteidigte, Wipfler-Plan (34), Auto König (32) und viele weitere. Zu den sportlichsten Hobbymannschaften zählten neben den erstplatzierten Gruppierungen wie der Neuapostolischen Kirche mit beachtlichen 89 Teilnehmern und dem TSV Wemding/LG Märchenwald (51) zahlreiche Gruppen aus der Region.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch der Nachwuchs war mit über 300 Kindern und Schülern überproportional stark vertreten. Allein die Grundschule Nördlingen-Mitte samt Außenstelle Baldingen stellte 63 Läufer. Wie schon in der Vorjahren durften die Kleinsten (Jahrgang 2012 und jünger) einmal, Schüler der Jahrgänge 2009 bis 2011 (Wertung 1) und Jahrgänge 2006 bis 2008 (Wertung 2) zweimal vom Marktplatz über die Eisengasse, Judengasse und Fußgängerzone, vorbei am Kriegerbrunnen zurück zum Marktplatz laufen.

Die Bilder zum Nördlinger Stadtlauf gibt es hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
4428.jpg
Fußball

Als Außenseiter in Schwabmünchen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen