1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Spannendes Rennen um die Relegation

Fußball-Bayernliga

20.04.2018

Spannendes Rennen um die Relegation

Wer erreicht am Ende der Saison den Relegationsplatz für die Regionalliga Bayern? Rain (mit Marko Cosic, in Blau) und Kottern kämpfen beide darum.
Bild: Ralf Lienert

Mit dem TSV Kottern erwartet der TSV Rain heute den direkten Konkurrenten im Kampf um die Entscheidungsspiele zur Regionalliga Bayern

Rain Mitten in der letzten englischen Woche ging für den TSV Rain die stolze Erfolgsserie zu Ende. Nach zuletzt fünf Siegen in Serie sah es beim TSV 1860 München 2 lange Zeit nach einem weiteren Dreier der Schützlinge von Trainer Karl Schreitmüller aus. Doch dann drehten die Münchner das Spiel noch und gewannen 2:1.

Grundsätzlich braucht sich das Team um Kapitän Fabian Triebel aber nicht zu grämen. Die Mannschaft bestritt in den letzten 19 Tagen sechs Pflichtspiele. Dass die Elf dabei, bedingt durch den kleinen Kader an die physische und psychische Leistungsgrenze gestoßen ist, ist nicht verwunderlich. Der Stress ist jetzt aber noch nicht vorbei. Zumindest hat der TSV Rain den Vorteil alle Nachholspiele bestritten zu haben. Zudem sind die Mannen des Rainer Trainer-Teams um Chefanweiser Karl Schreitmüller und die beiden Assistenten Daniel Schneider und Johannes Müller am 12. Mai spielfrei, und können hier eventuell noch wertvolle Kraft für den Endspurt tanken.

Mit dem TSV Kottern aus dem Kemptener Stadtteil Sankt Mang gibt heute die Mannschaft in Rain ihre Visitenkarte ab, die quasi mit den Blumenstädtern den Relegationsplatz unter sich ausmacht. Für genügend Motivation und einen spannenden Fußballnachmittag sollte somit im Georg-Weber-Stadion gesorgt sein. Vor dem TSV Kottern liegt eine Woche, die von der Belastung her nicht höher sein könnte. Binnen sieben Tagen spielt der Tabellenvierte gegen die ersten drei Teams der Bayernliga-Süd. Heute beim Zweiten TSV Rain. Am Dienstag zuhause gegen den Dritten SV Pullach. Schließlich folgt am nächsten Samstag das Heimspiel gegen den designierten Meister SV Heimstetten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tabellarisch hat sich am Mittwoch einiges geklärt. Der SV Heimstetten scheint unbeirrt der Meisterschaft entgegenzustreben. Mit 65 Punkte bei vier noch ausstehenden Spielen hat der SVH acht Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten TSV Rain (57 Punkte). Da ist man in Rain nicht blauäugig und kann die Situation einschätzen. Ziel des TSV Rain in den noch ausstehenden vier Spielen muss die Sicherung des zweiten oder dritten Platzes sein.

Der dritte Tabellenplatz genügt dem TSV Rain, wenn der erneut nicht für die Regionalliga-Bayern gemeldete SV Pullach (54 Punkte/drei Spiele weniger ausgetragen) Zweiter wird. Im Übrigen hat sich auch der TSV Schwaben Augsburg nicht für die Regionalliga-Bayern beworben.

Die Meldung gaben vier Vereine der Bayernliga Süd ab. Neben Heimstetten und Rain sind dies der TSV Kottern (52 Punkte/zwei Spiele weniger ausgetragen) und die DJK Vilzing (49 Punkte). Mit acht Punkten Rückstand auf den TSV Rain wird die DJK Vilzing kaum mehr in das Rennen um die Relegation eingreifen können.

Somit verbleiben mit dem TSV Rain und dem TSV Kottern zwei Teams die sich noch einen heißen Kampf um den begehrten Relegationsplatz liefern werden. Der schwäbische Nord-Süd-Vergleich verspricht heute extrem viel Spannung. Das Hinspiel in Kottern endete 1:1-Unentschieden. Wobei die beiden Toptorjäger ihrer Teams erfolgreich waren. Julian Brandt (15 Saisontore) für den TSV Rain und Andreas Hindelang (12 Tore) für den TSV Kottern.

Aufgebot TSV Rain: Hartmann und Besel (Tor), Schüler, Triebel, Cosic, S. Müller, Käser, J. Müller, Krabler, Rothgang, Götz, Bauer, Brandt, Friedl, Knötzinger, Talla und Posselt.

Schiedsrichter: Florian Ziegler (TSV Hohenpeißenberg)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%201980.tif
Kreisliga

Abstiegskampf pur

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen