1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Starkregen führt zu Spielausfällen

Kreisklasse Nord I

29.07.2019

Starkregen führt zu Spielausfällen

Wegen Regens wurden die Partien zwischen Wemding und Sportclub D.L.P. sowie Wolferstadt und Flotzheim verschoben.
Bild: Mathias Wild

Saisonstart wird vom Wetter beeinträchtigt. Neuling Buchdorf/Daiting holt zum Auftakt einen Punkt. TSV Monheim verliert in der Nachspielzeit

Die Witterung hat den ersten Spieltag der Kreisklasse Nord I maßgeblich mit beeinflusst. Nachdem es in Wemding und Umgebung gestern am frühen Nachmittag stark zu regnen begann und die Niederschläge über Stunden andauerten, wurden die beiden Begegnungen des TSV Wemding gegen Sportclub D.L.P. und des TSV Wolferstadt gegen Flotzheim/Fünfstetten wegen der schlechten Platzverhältnisse abgesagt und für das Ende der Herbstrunde am 1. Dezember neu angesetzt. Gespielt wurde dagegen in Buchdorf, wo der Aufsteiger gegen Ederheim mit dem 1:1 einen Teilerfolg landete. Der TSV Monheim ging zwar beim 3:4 gegen Schwörsheim-Munningen zweimal in Führung, musste am Ende aber ohne Zählbares den Heimweg antreten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

FSV Buchdorf/Daiting – SpVgg Ederheim 1:1 (1:1). Die junge Elf des FSV zeigte zum Auftakt eine starke homogene Mannschaftsleistung, auf der sich für die kommenden Wochen aufbauen lässt. Ein Heimsieg blieb dem FSV jedoch verwehrt. Die Partie begann flott und ausgeglichen, Chancen blieben jedoch zunächst Mangelware. Der Buchdorfer Führung war ein starkes Solo von Niko Kastner vorausgegangen, der quer durch die gegnerische Hälfte marschierte. Seinen Abschluss konnte Ederheims Keeper Matthias Blank noch an die Latte lenken, doch aus kurzer Distanz köpfte Marco Rößner im Nachsetzen zum 1:0 ein (18.). Danach spielte sich das meiste Geschehen im Mittelfeld ab. Zehn Minuten vor der Pause kamen die Gäste durch einen von Lars Möhnle verwandelten berechtigten Foulelfmeter zum Ausgleich. In der Folge störten viele kleine Fouls den Spielfluss.

Nach Wiederbeginn startete der FSV besser und hatte die zweite Hälfte zum Großteil im Griff. Nach einer Stunde eine strittige Szene: Ein Buchdorfer Angreifer und SpVgg-Torhüter Blank trafen aufeinander – es gab Elfmeter für Ederheim. Gut zehn Minuten später dann doch ein Strafstoß für die Gastgeber, doch Blank parierte glänzend (72.). Die SpVgg war nach der Pause nur bei einem Freistoß gefährlich (78.). Die letzte Chance für den FSV hatte Richard Eidner, dessen Fernschuss knapp vorbeiging. (fsv)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schwörsheim-Munningen – TSV Monheim 4:3 (2:1). Zunächst verzog Robert Dippner bereits in der ersten Minute für die Heimelf, ehe Lukas Felbinger die Gäste per Kopf mit 0:1 in Front brachte (13.). Monheims Torhüter Jan Bengel parierte in der Folge gegen Julian Hertle, Mitte der ersten Hälfte verwandelte Daniel Eber dann einen Foulelfmeter zum 1:1 und Andreas Schwarzländer traf per Kopf nach Ecke sogar zum 2:1 für den SVS.

Erneut Lukas Felbinger versenkte einen Foulelfmeter zum 2:2 (50.), ehe die Gäste durch einen Sonntagsschuss aus 25 Metern von Timo Kotter sogar wieder in Führung gingen. Doch die Gastgeber konnten das Spiel noch einmal drehen. Ebers Freistoß köpfte Elias Leberle zum 3:3 ins Netz und in der Nachspielzeit köpfte David Seitz einen Eckball zum umjubelten 4:3-Sieg ein. (rn)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren