1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. TSV Rain will „Vollgas geben“

Fußball-Bayernliga

14.09.2018

TSV Rain will „Vollgas geben“

Der TSV Rain spielt am Samstag gegen Unterföhring
Bild: Izsó

Gegen den FC Unterföhring soll für den TSV Rain nach einer trainingsintensiven Woche wieder ein Sieg her. Wie das gelingen soll.

Rain Nach dem Aus im Toto-Pokal gegen Seligenporten und der Liga-Niederlage gegen Tabellenführer SV Türkgücü Ataspor München scheint der nächste Gegner für den TSV Rain gerade recht zu kommen: Mit dem FC Unterföhring treffen die Tillystädter auf ein Team aus der Abstiegszone. Ein Sieg täte der Spielerseele gut und gegen Unterföhring wäre dieser – rein auf die bisherigen Leistungen bezogen – leichter zu erringen als gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte. Doch Rains Cheftrainer Karl Schreitmüller warnt: „Für uns ist kein Spiel einfach, gerade gegen Unterföhring haben wir uns vor zwei Jahren immer schwer getan.“

Beim Regionalliga-Absteiger läuft es derzeit überhaupt nicht. Bei fünf Niederlagen und vier Remis steht nur ein Sieg zu Buche. Mit 17 Gegentoren kassierte das Team von Peter Faber zwar genauso viele kassiert wie der TSV Rain, doch traf auch 20 mal, die Unterföhringer dagegen nur elfmal.

Zuletzt erlebte der FC Unterföhring ein Wochenende zum Davonlaufen. Gegen den FC Sonthofen lag die Mannschaft aus dem Kreis München bereits mit 2:1 in Front, kassierte dann aber noch drei Gegentore. Zudem verletzte sich Doppeltorschütze Leo Mayer und musste ausgewechselt werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Einige Spieler des TSV Rain sind angeschlagen

In Rain gibt es ebenfalls Ausfälle zu beklagen beziehungsweise zumindest Spieler, hinter deren Einsatz ein Fragezeichen steht. Kapitän Fabian Triebel nach seiner Grippe noch nicht ganz fit. Michael Knötzinger und Andreas Götz sind angeschlagen und Marcel Posselt fällt weiterhin aus.

Laut Schreitmüller habe seine Mannschaft die vergangene Woche intensiv trainiert. Der Wille zum Sieg sei bei allen da, dennoch gab es nach der 0:1-Niederlage gegen den Tabellenführer aus München einiges zu besprechen. „Wir müssen mutiger spielen und offensiver stehen, damit wir zu mehr Torchancen kommen“, sagt der Trainer. Das hatte das Team bereits kurz nach der verloren gegangenen Partie erkannt. Darum hatte es im gesamten Spiel auch nur zu ein, zwei guten Torchancen gereicht.

Gegen Unterföhring soll das nun besser werden. Die Devise heißt laut Schreitmüller deshalb: „Vollgas geben!“

Fanbus: Der Bus des TSV Rain fährt zum Auswärtsspiel nach Unterföhring um 11 Uhr am Georg-Weber-Stadion ab. Für Fans besteht Mitfahrgelegenheit.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%207994.tif
Fußball-Bayernliga

TSV Rain kassiert seine höchste Saisonniederlage

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket