1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. TSV Wemding deklassiert den Lauber SV

Kreisklasse Nord I

16.08.2019

TSV Wemding deklassiert den Lauber SV

Ein 2:2 stand am Ende für die Monheimer Mannschaft von Trainer Klaus Jähnel zu Buche.
Bild: Szilvia Izsó

7:1-Sieg für die Wallfahrtstädter. Remis für Monheim und Wolferstadt

Während der TSV Wemding den Lauber SV mit 7:1 abwatschte, konnten Wolferstadt und Monheim zumindest einen Punkt mitnehmen. Flotzheim und Buchdorf unterlagen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

(0:1). Die Heimelf begann gut und hatte die ersten kleineren Torchancen, aus denen sie sich nicht belohnen konnte. Die Gäste waren es dann jedoch nach sechs Minuten, für die ihr Kapitän Michael Meyr eine Volleyabnahme sehenswert im Wolferstädter Gehäuse unterbringen konnte.

Fortan machte Niederhofen das Spiel und kam zu weiteren hochkarätigen Chancen. Doch Wolferstadts Schlussmann Kim Weiß hielt seine Elf mit tollen Paraden im Spiel. In der zweiten Hälfte kam Wolferstadt dann wieder besser in die Partie. Kevin Reicherzer scheiterte per Freistoß am Querbalken und Holger Mück wurde elfmeterreif gelegt, doch der Schiedsrichter sah den Tatort vor der Sechzehnerlinie. Nach 76 Spielminuten sprang der Ball Martin Rieger zwar an die Hand, der resultierende Elfmeterpfiff war aus TSV-Sicht jedoch eher zweifelhaft. Kevin Reicherzer ließ es sich nicht nehmen und glich zum 1:1 aus. (tsv)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

(1:3). Die spielstarken Gäste übernahmen sofort das Kommando und gingen durch zwei schnelle Tore von Florian Veit und Manuel Fensterer in Führung (6./8.). Laub besaß Konterchancen durch Baumann und Dannemann, doch Cedric Schweiger schob zum 0:3 ein (29.). Die Heimelf kam nun besser ins Spiel, erspielte sich Chancen und Florian Fackler verkürzte auf 1:3 (35.). Nach dem Wechsel agierte Wemding wieder überlegen, ein Eigentor von Frank Fackler (54.) und ein Treffer von Florian Veit nach schöner Einzelleistung (56.) sorgten für das 1:5. Danach verflachte die Partie, die der Gast jederzeit kontrollierte. Cedric Schweiger und Florian Veit erhöhten in der Schlussphase zum 1:7-Endstand. (rn)

Flotzhheim-Fünfstetten – SpVgg Deiningen 1:4 (1:1). Die Gastmannschaft begann die Partie gut organisiert und ging gleich in der 5. Minute durch einen Kopfball von Tim Betzler in Führung. Mitte der ersten Hälfte wurde die Heimannschaft stärker und kam mit Max Muschler in der 25. Minute gefährlich in der Strafraum.

Nach einem Foul verwandelte Elion Shala den fälligen Elfmeter zum Ausgleich. Bis zum Halbzeitpfiff war die Partie ausgeglichen. Tobias Kempter (40.) und Timo Dinkelmeier verpassen die Führung, auf der SG-Seite hatten Martin Knechtel und Patrick Leinfelder das Tor auf dem Fuß. Die komplette zweite Hälfte musste die SG nach Gelb-Roter Karte (47.) in Unterzahl bestreiten. Trotz gutem Pressing ließen sich die Gegentore von Michael Jais (51.), Peter Gerstmeier (89.) und Timo Dinkelmeier (90.) nicht verhindern. (sg)

Mönchsdeggingen – TSV Monheim 2:2 (0:1). Früh gingen die Gäste in Front, als der durchgebrochene Dominik Burkhardt sicher zum 0:1 vollstreckte (3.). Felbinger köpfte für die spielstarken Gäste freistehend drüber (31.), gegenüber landete Maiers Freistoß an der Latte und Meyer zielte drüber (42.). Tim Göttlers „Hammer“ aus 25 Metern in den Winkel brachte das 1:1 (49.) gleich nach der Pause. Die Gäste gaben nun wieder den Ton an, doch Schwarz schoss knapp vorbei (59.). Überraschend daher das 2:1 durch Sven Mecko nach schönem Doppelpass mit Wurm (74.). Gegen die ersatzgeschwächte Heimelf gelang Lukas Felbinger in der Nachspielzeit per Kopf das verdiente 2:2. (rn)

(0:1). Der Gast besaß frühe Chancen durch Kaiser und Eidner (2./5.), folgerichtig traf Marco Rößner nach schönem Zuspiel zum 0:1 (8.). Gegenüber parierte Tormann Schwertberger Heinzes Freistoß (26.). Nach Wiederbeginn vereitelte der gute Heimkeeper Wurm eine Doppelchance (51.), ehe Pascal Heinzes überlegter Flachschuss das 1:1 brachte (53.) und Christoph Ulrich per Foulelfmeter zum 2:1 traf (58.). Nach Flanke erhöhte Thomas Relovsy mit druckvollem Kopfstoß auf 3:1 (65.). Die Gäste besaßen insgesamt mehr Spielanteile und Torszenen, vergaben jedoch auch noch ihre letzten Chancen von Kastner und Mödinger. (rn)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren