Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Teilnehmerrekord und umkämpfte Aufstiege

22.07.2010

Teilnehmerrekord und umkämpfte Aufstiege

Die unter der Leitung der Volleyballgemeinschaft Gundelfingen stehende Hobby-Mixed-Liga Donau hat heuer mit 22 teilnehmenden Teams wieder einen neuen Teilnehmerrekord erreicht. Während des Saisonverlaufs zeigte sich ein enges Ringen um Auf- und Abstieg.

Auf Wunsch der Vereine werden die Spielrunden auf Fünfergruppen reduziert. Daher stieg nicht nur die Spannung in den einzelnen Spielgruppen, auch das Leistungsniveau der Teams scheint ausgeglichener als je zuvor. Fast ein Drittel aller Spiele musste im Tiebreak entschieden werden.

Wechsel an der Spitze

In Gruppe A wechselte die Führung ständig hin und her. Besonders die Hubschraubären sowie die Lauterbacher schienen heuer ein entscheidendes Wörtchen mitreden zu können, mussten allerdings den routinierten United Jumpers am Ende den verdienten Gruppensieg überlassen. Die Mannschaft aus Huisheim muss dagegen nach einer enttäuschenden Saison den Schritt in die B-Gruppe gehen. Der souveräne Sieger dort, Hobby Nördlingen, wird die A-Gruppe hingegen in der kommenden Saison verstärken. Für die Amerdinger Muasdischla, die Donaubären und die Oettinger blieben die folgenden Plätze. Six Pack Alerheim konnte den Abstieg in die C-Gruppe nicht verhindern.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ausgeglichene Gruppe

Als extrem ausgeglichen gestaltete sich die C-Gruppe. Bis zum letzten Spieltag kämpften drei Teams punkt- und fast satzgleich um den Aufstieg. In einem spannenden Saisonfinale hatten hier die Youngsters von Libero Lauterbach die Nase vorn. Den Gundelfinger Ranzadrialern blieb, wie in den vergangenen Jahren auch schon, nur der unliebsame zweite Rang, noch vor den Nordheimer Sunblockern.

In der ebenso hart umkämpften Abstiegsfrage konnten sich die Marktoffinger gegenüber den Gundelfinger Blockbusters behaupten. Als Gewinner der Entscheidungsspiele um den Aufstieg in die C-Gruppe konnte Neuling Deininger Haufa eine tolle Runde erfolgreich krönen. Die beiden D-Gruppen setzten sich aus insgesamt sieben Teams zusammen. (oev)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren