1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. VSC Baskets Donauwörth gehen mit kleinem Kader ins Spiel gegen Ingolstadt

Basketball

07.02.2020

VSC Baskets Donauwörth gehen mit kleinem Kader ins Spiel gegen Ingolstadt

Einstimmen auf das Spiel gegen den Tabellenführer: die VSC Baskets Donauwörth.
Bild: Szilvia Izsó

Plus Die Donauwörther Basketballer empfangen den Tabellenführer in der Bezirksoberliga. Doch einige Spieler fallen aus.

Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die VSC Baskets Donauwörth weiter in der Bezirksoberliga. Der VSC empfängt am Samstag den Tabellenersten MTV Ingolstadt im Stauferpark. Sprungball ist um 19.30 Uhr. Auf dem Papier scheint klar, wer das Spiel gewinnen wird.

Die Gäste sind nach zehn Spielen noch ungeschlagen und durch Niederlagen von Gersthofen und TVA auf dem besten Weg Meister zu werden.

Im Hinspiel mussten sich die Bären mit 86:72 geschlagen geben. Die schlecht stehende Verteidigung war dabei ausschlaggebend. Aktuell steht der VSC auf dem siebten Tabellenplatz mit vier Siegen und sechs Niederlagen.

VSC Baskets Donauwörth gehen mit kleinem Kader ins Spiel gegen Ingolstadt

VSC Baskets Donauwörth müssen auf einige Spieler verzichten

Doch die Bären aus Donauwörth sind bei diesem wichtigen Spiel nicht vollständig. Flo Erdle muss seine Fußverletzung auskurieren, Sven Ulrich fällt krankheitsbedingt aus und Marco Stampfer ist verhindert. Trotz der vielen Ausfälle ist der Kader der Bären groß genug, um ein konkurrenzfähiges Team aufzustellen. Dabei wollen sie durch die Verteidigung ins Spiel kommen und Ingolstadt nicht so viele Punkte zulassen wie im Hinspiel.

Benni Vogel vor dem Spiel: „Der MTV Ingolstadt ist ein starkes Team, sie stehen zurecht ganz oben in der Tabelle. Allerdings haben wir letztes Spiel bewiesen, dass wir gegen gute Mannschaften mithalten können. Wir müssen heute die gleiche Leidenschaft wie gegen Gersthofen zeigen, dann ist alles möglich.“

Die Bären freuen sich über jeden Fan, der sie unterstützt und hoffen wieder auf eine gut besuchte Stauferhalle. (vsc)

Mehr zum Thema:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren