Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. VfB Oberndorf klettert auf Rang drei

08.02.2018

VfB Oberndorf klettert auf Rang drei

Tischtennis: TSV Rain weiter Tabellenführer

Das Bezirksliga-Männerteam des VfB Oberndorf hatte mit dem TTC Langweid wenig Mühe und wird durch den 9:3-Sieg auch in der Tabelle belohnt. Auch der TSV Rain durfte einen Sieg feiern, jedoch war dieser deutlich knapper.

VfB Oberndorf – TTC Langweid 9:3. Spannung herrscht in der 2. Bezirksliga Nord nur noch im Abstiegskampf. Die DJK Augsburg-Nord gab nach ihrem überraschenden Sieg gegen Siegertshofen II die „rote Laterne“ an den TTC Langweid ab, der in Oberndorf chancenlos war. Der VfB rückte aufgrund des besseren Spielverhältnisses gegenüber dem TV Dillingen II auf den dritten Platz vor.

Ohne Achim Dittmann hatten die Gäste aus Langweid in Oberndorf nicht viel zu bestellen. Bereits nach den Eingangsdoppeln führten die Hausherren mit 3:0. Marco Klein erhöhte gegen Christian Kern auf 4:0 und stellte damit die Weichen endgültig auf Sieg.

Für Ergebniskosmetik sorgte vor allem Langweids Nummer eins, Ishak Inac. Er gewann zunächst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen Eduard Weirich, der eine 7:0-Führung im fünften Durchgang nicht ins Ziel bringen konnte. Später setzte er sich ungefährdet in seinem zweiten Einzel gegen Marco Klein durch. Gegen Christian Kern konnten beide Oberndorfer mit einer ansprechenden Leistung überzeugen.

Das starke mittlere Paarkreuz mit Adrian Ludwig und Andreas Kühne gab keinen Punkt gegen die Gebrüder Herfert ab. Im hinteren Paarkreuz hatte Artur Klein nur wenig Mühe mit Matay Deniz, während Andreas Höck (0:3 gegen Rainer Abt) den dritten Gegenpunkt für die Gäste zulassen musste. (schu)

3. Bezirksliga Nord TSV Rain – SV Holzheim 9:7. Ohne seinen „Einser“ Gerhard Wittmeier hatte Tabellenführer TSV Rain in seinem ersten Rückrunden-Heimspiel größte Mühe gegen den abstiegsbedrohten SV Holzheim. Die Lechstädter erarbeiteten sich nach einem Rückstand in den Eingangsdoppeln zwar einen zwischenzeitlichen 5:2-Vorsprung, doch Holzheim konterte postwendend und blieb bis zum Ende in Schlagdistanz. Erst im abschließenden Doppel holte sich der TSV den entscheidenden neunten Punkt.

Den Löwenanteil am Sieg hatten Wolfgang Römer und Harald Koch, die zusammen für sechs Zähler verantwortlich waren. Römer gewann im vorderen Paarkreuz seine Einzel gegen Achim Krist und Sascha Fischer. Koch setzte sich in der Mitte gegen Christian Schaller und Stefan Wagner durch. Zudem punkteten die beiden auch im Doppel zweifach: Eingangs gegen Fischer/Wagner und im alles entscheidenden letzten Spiel gegen Krist/Schmid. Drei weitere Einzelerfolge kamen von Jürgen Genz, Roland Wittmeier und dem erstmals in dieser Saison in der Ersten spielenden Martin Reisner. Nur Andreas Grob ging an diesem Abend leer aus. (wrö)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren