Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche

Fußball-Bezirksliga

30.04.2015

Wertingen fertigt Wemding 4:0 ab

Zumeist waren die Wertinger (in Rot) gestern den Wemdingern einen Schritt voraus.
Bild: Georg Fischer

TSV verpasst Befreiungsschlag im Abstiegskampf und muss deftige Heimniederlage hinnehmen

Die Luft bleibt dünn im Abstiegskampf der Bezirksliga Nord: Der TSV Wemding verpasste gestern Abend einen Befreiungsschlag und musste im Nachholspiel gegen den TSV Wertingen eine deutliche 0:4 (0:1)-Niederlage hinnehmen. Damit beträgt Wemdings Vorsprung auf den Relegationsplatz weiterhin nur einen Zähler.

Beide Teams versuchten schon in der Anfangsphase ihr Heil in der Offensive. Allerdings verliefen die Angriffe zu ungenau, sodass gefährliche Strafraumszenen ausblieben. Die erste Chance hatte Wertingen: Sandro Santamaria dribbelte in den Strafraum, Konrad Reicherzer klärte zunächst auf der Linie und den Nachschuss von Christoph Müller parierte Keeper Stefan Zäh glänzend (19.). Nur kurz darauf rettete erneut Reicherzer im letzten Moment gegen den durchgebrochenen Christoph Bronnhuber.

Wemdings Coach Jens Meckert nahm früh Spielmacher Daniel Haller der vom Platz, der nach einigen Fouls rotgefährdet war. Nach einer halben Stunde das 0:1: Simon Bunk scheiterte zunächst an Zäh, doch Florian Bauer setzte nach und markierte per Kopf die Gäste-Führung. Aus dem Nichts fast der Ausgleich, als Rudolf Dahms nach einem Wertinger Patzer auf und davon zog, aber Torhüter Florian Gebauer nicht überwinden konnte.

Wenige Minuten nach Wiederbeginn machte Wertingen mit einem Doppelschlag frühzeitig alles klar. Einen Fehler im Spielaufbau nutzte Santamaria, der frei vor Zäh routiniert zum 0:2 einschob (56.). Und nur fünf Minuten später bediente Maximilian Beham nach einem weiteren Wemdinger Fehlpass Bronnhuber, der souverän vollstreckte. Von Wemding kam nun nichts mehr, der Aufstiegsaspirant ließ Ball und Gegner laufen und schaukelte die Partie sicher nach Hause. Eine schöne Kombination schloss Müller sogar noch mit dem 0:4 ab.

Wemding: Zäh, K. Reicherzer, Meyer, Schneider, Seefried (65. Gebele), Schmidt (54. Hecht), Luderschmid, Dahms, Turzer, Haller (23. Wikulin), Th. Reicherzer. – Tore: 0:1 Florian Bauer (31.), 0:2 Sandro Santamaria (56.), 0:3 Christoph Bronnhuber (61.), 0:4 Christoph Müller (73.) – Zuschauer: 100.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren