Tennis

11.07.2019

Wichtige Siege errungen

Jürgen Staufer (Herren 50) verlor in dieser Saison noch kein Einzel.
Bild: Bußer

Damen 40 und Herren 50 des TSV Harburg triumphieren

Mit einem 9:0-Sieg gegen den TSV Klosterlechfeld machten die Damen 40 des TSV Harburg in der Bezirksliga einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

40, Bezirksliga TSV Harburg – TSV Klosterlechfeld 9:0. Susanne Schreiber gewann klar mit 6:1 und 6:1. Christiane Traub zeigte eine sehr gute Leistung. Sie spielte geduldig und gewann mit 6:4 und 7:5. Sonja Heidinger konnte in zwei Sätzen gewinnen. Carolin Aiglstorfer behielt im Match-Tiebreak mit 10:5 die Oberhand. Christine Kanz (5) spielte einen souveränen Match-Tiebreak und gewann diesen mit 10:2. Karin Dollmann siegte mit 6:3 und 7:6. Das Einserdoppel Traub/Heidinger gewann in zwei Sätzen, während Schreiber/Kanz und Aiglstorfer/Dollmann im Match-Tiebreak siegten.

50, Bezirksliga TC Wertingen – TSV Harburg 3:6. Mit dem Überraschungssieg beim TC Wertingen rückt der Klassenerhalt in der Bezirksliga für die Herren 50 etwas näher. Stark ersatzgeschwächt ohne Thomas Steigert, Armin Both und Armin Seefried musste angetreten werden. Nach Einzelsiegen von Christoph Käferlein, Dieter Bußer, Jürgen Staufer und Siggi Mugrauer führte der TSV überraschend mit 4:2. Klaus Bußer und Hannes Hingst verloren. Die Doppel Käferlein/K. Bußer und D. Bußer/Staufer gewannen klar. Einzig MugrauerHingst verloren.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

50, Bezirksliga Skiclub Pfronten – TSV Harburg 4:2 Das anvisierte Remis erreichten die Harburgerinnen nicht, da nur Annette Laurer im Einzel gewann. Die Begegnungen von Renate Hingst, Andrea Röthinger und Gabriele Mugrauer gingen ohne große Chancen jeweils in zwei Sätzen verloren. Die Doppel waren ausgeglichen. Jede Mannschaft erzielte einen Punkt. Mit dieser Niederlage steht die Mannschaft unter Zugzwang. Um den Abstieg zu vermeiden, muss sie im letzten Punktspiel ein Unentschieden erreichen.

I, Bezirksklasse 2 TSV Harburg – BSC Unterglauheim 4:5. Nach Einzelsiegen von Nina Röthinger, Sonja Heidinger und Sonja Lechner und Niederlagen von Jennifer Rühl, Sina Bußer und Tina Dollmann stand es 3:3. Das Einserdoppel Rühl/Heidinger musste die Überlegenheit ihrer Gegnerinnen anerkennen und verlor mit 0:6 und 5:7. Bußer/Röthinger gewannen klar mit zweimal 6:1. Lechner/Dollmann verloren mit 4:6/4:6.

2 TSV Wolferstadt – TSV Harburg II 2:7.

Kreisklasse 4 SV Wechingen – TSV Harburg 2:4.

Jugend

TSV Harburg – SpVgg Deiningen 1:5. Ohne ihre Nummer eins Sarah Muff blieben die Harburgerinnen ohne Einzelsieg. Lediglich Mona Haindl mit Lara Flachsel konnten den Ehrenpunkt holen. Selina Löfflad mit Louisa Flachsel blieben auch im Doppel erfolglos.

Kreisklasse II TC Donauwörth –TSV Harburg 0:6 Ohne ihren Erfolgsgaranten Leon Leimer, der erkrankt war, konnten Max Christophel, Demian Angermeyer, Nina Mayer und Ersatzmann Lukas Stöhr gegen die starken Donauwörther keinen Punkt erzielen.

Kreisklasse I TSV Harburg – TC Nördlingen 10:10; TSV Harburg - TC Kaisheim 14:6. Nach der Motorik lagen die Harburger mit 2:6 zurück. Durch Siege von Elias Leimer und Max Drexler, sowie den Doppeln Leimer/Schmidt und Mack/Drexler wurde der Ausgleich geschafft und somit der Gesamtsieg.

Im Nachholspiel gegen Kaisheim holte sich die Besetzung Elias Leimer, Kolja Buchta, Martin Mack und Sophia Christophel alle Einzelpunkte wie auch Buchta/B. Eska im Doppel. Nur ein Doppel und vier Motorikpunkte gingen an die Gäste zum 14:6. Somit steht das Harburger Team weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz. (tsv)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren