1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Wie der TSV Rain zurück zum Erfolg fand

Fußball

11.11.2019

Wie der TSV Rain zurück zum Erfolg fand

Die Stimmung beim TSV Rain war nach dem 4:2-Sieg gegen Burghausen natürlich gut. Doch ausruhen darf sich das Team noch nicht, denn noch stehen drei Spiele vor der Winterpause an. Im Bild: (v. li.) René Schröder und Blerand Kurtishaj.
Bild: Izsó

Plus Trainer Alex Käs erklärt, was beim TSV Rain entscheidend für die beiden Siege war. Beim TSV Bäumenheim wirft nach dem Trainer nun auch noch Vorsitzender Achim Frank hin.

Ist der SV Wacker Burghausen jetzt der neue Lieblingsgegner des TSV Rain? „Das könnte man so sagen“, sagt Trainer Alex Käs lachend. Schließlich hat seine Mannschaft am Samstag die Oberbayern mit 4:2 geschlagen und ließ damit dem Sieg im Hinspiel (1:0) auch im Rückspiel einen Triumph folgen. Für die Rainer war der Sieg sehr wichtig, denn das Team ist massiv abstiegsbedroht, kassierte im Oktober vier Niederlagen in Serie und stand zeitweise auf dem letzten Tabellenrang der Regionalliga Bayern. Doch jetzt scheint es wieder ganz gut zu laufen, schließlich war der Aufsteiger auch schon vergangene Woche gegen Greuther Fürth II siegreich.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

TSV Rain dreht die Partie gegen Burghausen

Bei Gegner Burghausen geht es dagegen bergab. Den letzten Sieg fuhr der Sportverein am 20. September gegen Nürnberg II ein, seitdem kassierte das Team zwei Remis und ansonsten nur Niederlagen. Hinzu kam nun, dass vor dem Spiel in Rain Trainer Wolfgang Schellenberg um die Auflösung seines Vertrages gebeten hatte, das Team wurde am Wochenende von den beiden Co-Trainern betreut. „In der ersten halben Stunde der Partie hat man den Trainerrücktritt schon gemerkt, Burghausen spielte total aggressiv“, sagt Käs. So fiel auch schnell die Führung (17.) der Burghausener. Dann kamen die Rainer allerdings besser ins Spiel und drehten in der zweiten Hälfte dann voll auf. „Wie die Jungs angelaufen sind – das war unabhängig vom Gegner einfach ein super verdienter Sieg“, schwärmt der Trainer.

Jeder Spieler habe nach der Pause noch eine Schippe draufgelegt und sich in die Zweikämpfe geworfen. „Unser Gegner hat sich dann den Schneid abkaufen lassen und hat es uns auch erlaubt, so gut zu sein“, erklärt der 26-jährige Übungsleiter. Das Spiel sei sehr emotional gewesen, erst der Rückstand, dann die Rote Karte für den Gegner und die vier Rainer Tore in der zweiten Hälfte, „da ist die Stimmung nach so einem Spiel natürlich gut“, sagt er schmunzelnd. Richtig gefeiert wurde aber nicht, schließlich habe man „noch mehr Aufgaben vor der Brust“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mannschaft lässt sich nicht beeinflussen

Doch was war nun in den vergangenen beiden Partien anders, als bei den verlorenen Spielen im Oktober, als der TSV Rain mitunter ebenfalls eine gute Leistung zeigte? „Entscheidend war, dass wir uns nicht mehr haben beeinflussen lassen, sondern unser Spiel durchgezogen haben – auch nach dem 0:1-Rückstand“, sagt Käs. Die Mannschaft sei nun stabiler und habe durch positive Leistungen Vertrauen entwickelt.

Der ganze Kader zieht voll mit

Ebenfalls wichtiger Faktor für den Erfolg seien die Einwechselspieler, die Käs zufolge „voll mitziehen“ und einen guten Impuls geben. Das bewies unter anderem Jonas Greppmeir in Fürth, als er in der 87. Minute ins Spiel kam und nur eine Zeigerumdrehung später das Siegtor schoss. Käs ist aber auch klar, dass man sich nicht auf den Erfolgserlebnissen ausruhen dürfe: „Wir müssen diese Leistung Woche für Woche bringen. Bis zur Winterpause geht es nur um Tugenden wie Einsatz und Emotionalität. Da dürfen wir keinen Schritt weniger machen!“

Lesen Sie auch: Joker Greppmeir lässt den TSV Rain jubeln, Der TSV Wolferstadt stürmt nach oben

Neuwahlen beim TSV Bäumenheim verschoben

Sportlich geht die Talfahrt des TSV Bäumenheim weiter. In Ehingen/Ortlfingen kam der Kreisklassist am Sonntag mit 1:6 unter die Räder. Bis auf Weiteres trainiert Abteilungsleiter Tobias Wagner das Team, nachdem der bisherige Trainer Jürgen Zeche hingeworfen hatte (wir berichteten). Turbulent geht es aber auch an der Spitze des mitgliederstärksten Vereins zu: Vorsitzender Achim Frank ist zurückgetreten. Seit Anfang des Monats führt den 1050-Mitglieder-Verein kommissarisch Harald Hämmerlein.

Eigentlich hätten nun bereits Neuwahlen stattfinden sollen, doch wegen eines Formfehlers hat Hämmerlein die anberaumte, außerordentliche Mitgliederversammlung abgesagt. Er will im Januar einen neuen Termin mit Neuwahlen ansetzen. Über seinen Rücktritt wollte sich Achim Frank gestern nicht äußern. Insider wollen von persönlichen Anfeindungen wissen, die ihn zu diesem Schritt bewogen hätten.

Finanzielles Loch gestopft

Zwischenzeitlich war der Verein auch in eine finanzielle Schieflage geraten, nachdem die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum des Vereins im Sommer nicht die erhoffte Resonanz getroffen war. Finanziell hätte man sich, so Hämmerlein, mehr davon erwartet. Mittlerweile sei das Loch erfolgreich gestopft worden, weil man großzügige Spenden verbuchen konnte. Von einem „unruhigen Fahrwasser“ will Hämmerlein nicht sprechen, „denn im Verein selbst herrscht Ruhe“. Lediglich von außen werde Unruhe in den Verein getragen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren