Fußball-Kreisliga Ost

10.08.2018

„Wir haben die Qualität“

Nicht wieder auf den letzten Drücker: André Fuchs will mit dem SV Feldheim den Klassenerhalt möglichst vor dem letzten Spieltag schaffen.
Bild: Simon Bauer

Trainer André Fuchs will mit dem SV Feldheim den Ligaverbleib frühzeitig sichern. Der genesene Torjäger soll dabei helfen

Herr Fuchs, wie lief die Vorbereitung für den SV Feldheim?

Ganz in Ordnung, mit den Ergebnissen bin ich ganz zufrieden, allerdings fehlt noch die Konstanz, wir hatten immer ein, zwei gute Spiele, dann wieder ein, zwei schlechte. Aber die Mannschaft ist noch jung und braucht da noch ein wenig Zeit.

Heute startet der Spielbetrieb in der Kreisliga Ost mit der Partie zwischen Firnhaberau und Lechhausen. Welche Teams sehen Sie in dieser Saison als Anwärter auf den Titel?

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ganz klar den TSV Pöttmes, der personell ziemlich aufgerüstet hat. Daneben auch noch den SC Griesbeckerzell.

Welches Saisonziel haben Sie bzw. hat sich Ihre Mannschaft gesetzt?

Wir haben nach unserem Aufstieg jetzt schon ein Jahr in der Kreisliga Ost gespielt und erhoffen uns schon mehr als in der vorigen Saison, als wir am letzten Spieltag noch den Klassenerhalt erreicht haben. Diesmal wollen wir eine bessere Platzierung als den neunten Rang und den Klassenerhalt frühzeitig sichern. Natürlich kommt das auch immer auf die Zahl der Verletzten an, aber wenn wir da gut durchkommen, glaube ich, dass wir das schaffen. Die Qualität dafür haben wir.

Wie sieht die personelle Situation derzeit aus?

Es gab ein paar Verletzte in der Vorbereitung. Philipp Stephan hatte einen Bänderriss, ansonsten gab es nur ein paar Mal muskuläre Probleme. Unser in der vergangenen Saison langzeitverletzter Torjäger Marco Schütt ist wieder dabei. Wir hatten keine Abgänge, dafür aber mit Albert Flak und Andreas Mair zwei Neuzugänge aus Staudheim. Die beiden sind aber eher für unsere zweite Mannschaft geplant. Außerdem haben Christian Reile und Jonas Landes aus unserer Jugend Potenzial. Die beiden brauchen aber noch etwas Zeit.

In der ersten Partie am Sonntag geht es für Ihre Mannschaft zum BC Aichach. Was für ein Spiel erwarten Sie dort und wie schätzen Sie den Kontrahenten ein?

Das Spiel in Aichach wird schwer. Die haben, glaube ich, ein paar Neuzugänge und spielen am Samstag zuvor gegen die Sechzger (U19 des TSV 1860 München, die Redaktion). Wir wollen auf Sieg spielen. Schon im letzten Spiel gegen die Aichacher waren wir eigentlich die bessere Mannschaft. Am Mittwoch haben wir dann ja schon das nächste Spiel, gleich schon englische Wochen. Da wären drei Punkte zum Auftakt schon sehr gut. (sut)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
772(1).jpg
Fußball-Bayernliga

Vorsicht vor Kotterner Kontern

ad__galaxy-tab-a-10--summer@940x235.jpg

Sommerpaket

Digitale Zeitung inkl. gratis Tablet. Mit unserem Sommerpaket haben Sie
Ihre Heimat im Handgepäck dabei. Buchbar nur bis 30. August!

Jetzt Sommerpaket bestellen!