Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Lokalsport
  4. Wolferstadt: Der Spuk am Uhlberg

Wolferstadt
14.09.2016

Der Spuk am Uhlberg

Am Uhlberg werden immer wieder Partys gefeiert - und Schaden an den Gemäuern verursacht.
Foto: Widemann

Plus Die historische Stätte mitten im Wald an der Grenze zu Mittelfranken zieht viele Menschen an. Nun ist das nächtliche Treiben aber eskaliert. Bürgermeister will handeln.

Die Ruine einer bereits vor rund 500 Jahre aufgegebenen Kapelle am Uhlberg nördlich des Wolferstädter Ortsteils Zwerchstraß übt – obwohl mitten im Wald gelegen und nur mühsam erreichbar – offenbar mehr denn je eine magische Anziehungskraft auf Menschen aus. Dagegen hat der Wolferstädter Bürgermeister Philipp Schlapak grundsätzlich nichts einzuwenden: „Jeder darf dorthin spazieren, und jeder darf auch anziehen, was er will.“ Der Spaß höre freilich auf, wenn dort wilde Partys gefeiert werden, die alten Gemäuer, die unter Denkmalschutz stehen, beschädigt werden und Feuer gemacht wird. Weil dies alles immer wieder passiert und die Situation am vorigen Wochenende an der Kapelle eskalierte, will Schlapak jetzt handeln. Er will dem Spuk am Uhlberg ein Ende setzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.