Newsticker

Biontech und Pfizer: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Zum Schluss einen Gang zurückgeschaltet

Handball

27.02.2018

Zum Schluss einen Gang zurückgeschaltet

Erfolgreichster TSV-Werfer gegen Mering war Rückraumspieler Dennis Richter mit sechs Toren.
Bild: Hämmerlein

Die Bäumenheimer gewinnen gegen Mering, überzeugen dabei allerdings nicht immer.

Trotz des 27:24-Erfolgs in der Bezirksklasse gegen Mering III haben es die Bäumenheimer Handballer versäumt, Selbstvertrauen für die noch ausstehenden Spiele zu sammeln. Die Mannschaft agierte über weite Strecken des Spiels zu statisch im Angriff, konnte sich kaum nennenswerte Chancen herausspielen. Die Meringer nutzten ihre Chancen, ließen aber nie erkennen, mit welcher Leistung sie vergangene Woche gegen den Dritten Neusäß gewonnen haben.

Dabei begann das Spiel wunschgemäß, denn die TSVler führten schnell mit 2:0 und 3:1 und zogen auf 5:2 weg. Doch schon in den Anfangsminuten wurde deutlich, wo der Schuh drückte, denn die Abwehr ließ zu viele Gästechancen zu. Wenigstens bot TSV-Keeper Patrick Hill von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Die Bäumenheimer konnten auf 12:8 davonziehen, ließen Mering aber wieder auf 14:13 herankommen. Ein Strafwurf brachte dann den 15:13-Pausenstand.

Nach Wiederbeginn zeigte der TSV seine stärkste Phase, konnte bis auf 20:15 davonziehen. Doch die quirligen Meringer gaben nie auf und waren beim 20:18 wieder rangekommen. Bis zum 22:20 plätscherte das Spiel hin, dann legten die TSVler wieder einen Gang zu. Mit fünf Toren in Serie zum 27:20 schien sich doch noch ein deutlicher Sieg abzuzeichnen. Doch zur Enttäuschung der Fans gab sich die Mannschaft damit zufrieden. In den letzten sieben Minuten gelang nichts mehr, die Gäste konnten so ihren Rückstand bis auf den 27:24-Endstand verkürzen. (hh)

Bäumenheim Hill und Wittgen (Tor), Lechner (1), Richter (6), Ewinger (3), Jung (2), Strickner (2), Kratzer (4), Uhl (2), Biehle (3), Benjamin, Krebs und Klement (4/4).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren