Startseite
Icon Pfeil nach unten
Donauwörth
Icon Pfeil nach unten
Lokalsport
Icon Pfeil nach unten

Hendrik Faber: U16-Beachvolleyball-Meister aus Donauwörth

Beachvolleyball

Donauwörther U16-Beachvolleyballer ist Deutscher Meister

    • |
    • |
    Ben Bockfeld (links) und Hendrik Faber bejubeln ihren Erfolg.
    Ben Bockfeld (links) und Hendrik Faber bejubeln ihren Erfolg. Foto: Jochen Bockfeld

    Bei den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften U16 spielt das Nachwuchstalent Hendrik Faber vom VSC Donauwörth ein perfektes Turnier und belohnt sich mit dem deutschen Meistertitel. In den bayerischen Meister wurden vorab große Erwartungen gesetzt – und der Donauwörther sollte liefern.

    Mit dem Gewinn der bayerischen Meisterschaft vor zwei Wochen qualifizierte sich der erst 14-jährige Hendrik Faber mit seinem Partner Ben Bockfeld vom Erstligisten TSV Herrsching wie bereits im vergangenen Jahr für die Deutschen Meisterschaften U16 in Rüppurr bei Karlsruhe. Die besten 32 Teams kämpften hier wieder um den Titel. Die veränderte Ausgangslage in diesem Jahr fasst Coach Jürgen Faber zusammen: „Letztes Jahr wollten wir in ein so großes Turnier einfach reinschnuppern, aber heuer sind wir auf Platz zwei gesetzt – da ändern sich automatisch die Zielvorstellungen“.

    U16-Beachvolleyball: Im vorweggenommenen Finale beeindrucken Faber und Bockfeld

    Und das junge Team zeigte im kompletten Turnierverlauf von Donnerstag bis Sonntag, dass sie diesem neuen Anspruchsdenken auch gerecht werden wollten. Mit konzentrierten Leistungen durchliefen Faber und Bockfeld die Vor- und Zwischenrunden ohne Satzverlust und trafen bereits im Halbfinale auf das topgesetzte Team Hansen/Wüst vom Bundesstützpunkt aus Berlin. Hendrik Faber wusste um dessen Bedeutung: „Da Hansen/Wüst in der Gruppe einmal patzten, kommt es bereits jetzt zum Showdown, aber wir werden alles reinwerfen, was wir haben.“

    Donauwörths Hendrik Faber (in der Abwehr) und sein Partner Ben Bockfeld (im Block) sind Deutsche Meister im U16-Beachvolleyball.
    Donauwörths Hendrik Faber (in der Abwehr) und sein Partner Ben Bockfeld (im Block) sind Deutsche Meister im U16-Beachvolleyball. Foto: Jochen Bockfeld

    Vor den Augen der Bundestrainer und einer vollen Tribüne zogen die bayerischen Jungs dann auch konsequent ihren Matchplan durch und gewannen mit einer beeindruckenden Leistung in einem hochklassigen Spiel mit 2:1. Im rein bayerischen Finale machten die beiden dann den Titelgewinn gegen den bayerischen Vizemeister Mürle/Sievers mit einem klaren 2:0-Sieg perfekt. (AZ)

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare

    Um kommentieren zu können, müssen Sie angemeldet sein.

    Registrieren sie sich

    Sie haben ein Konto? Hier anmelden