Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Lokalsport
  4. Rain: Wie ein Rainer Fußballer ein halbes Jahr mit Corona kämpft

Rain
21.12.2021

Wie ein Rainer Fußballer ein halbes Jahr mit Corona kämpft

In zwei Jahren hat Semir Gracic (rechts) nur fünf Ligaspiele für den TSV Rain absolviert. Bis heute hat er mit den Folgen einer Corona-Infektion zu kämpfen.
Foto: Walter Brugger (Archivbild)

Plus Semir Gracic ist jung, topfit und für den TSV Rain in der Regionalliga am Ball. Dann bekommt er Corona. Seither droht seine Fußball-Laufbahn einzubrechen.

Eigentlich hatte es so ausgesehen, als wäre Semir Gracic wieder voll da. Fast zwölf Monate lang hatte er kein Fußballspiel bestritten, als er am 7. September wieder für den TSV Rain gegen den TSV Aubstadt im Pokal auflief. Elf Tage später war klar: Gracic ist noch lange nicht wieder auf der Höhe. Die Folgen einer Corona-Infektion von Mitte Juni, drei Monate zuvor, bremsten ihn nach wie vor aus. Und sie tun es bis heute – auch wenn Gracic seinen Optimismus wieder hat und in der Rückrunde erneut angreifen will. Dann allerdings nicht mehr beim TSV Rain. Denn nach der Krankheit ist klar: Sie hat die Karrierepläne des 21-Jährigen massiv zurückgeworfen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.