Newsticker
RKI meldet 133.536 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz erstmals über 600
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Wemding/Dillingen: Razzia zum Impfbetrug in Wemding: Ermittlungen werden wohl Monate dauern

Wemding/Dillingen
14.01.2022

Razzia zum Impfbetrug in Wemding: Ermittlungen werden wohl Monate dauern

Einsatzbesprechung in Dillingen im Rahmen der großen Durchsuchungsaktion, die am Donnerstagmorgen stattfand. In der Mitte: Kripo-Chef Michael Lechner.
Foto: Polizeipräsidium Schwaben Nord, Tauscher

Plus Nach der großen Razzia bei mutmaßlichen Corona-Impfbetrügern, die mit einem Arzt in Wemding gemeinsame Sache machten, hat die Kripo Dillingen nun viel Arbeit vor sich.

Die Kripo Dillingen hat nach der Razzia gegen mutmaßliche Corona-Impfbetrüger einiges zu tun. Bei der Durchsuchungsaktion, welche die Gesetzeshüter zu rund 100 Verdächtigen in vier Bundesländern führte, stellten die Beamten zahlreiche Gegenstände sicher. Diese gingen an die verantwortliche Dienststelle in Nordschwaben und füllen Kartone. Die Auswertung der Beweismittel werde einige Zeit in Anspruch nehmen, erklärt Kripo-Chef Michael Lechner. Dies könne Monate dauern. Vor allem die Analyse der Daten auf den gut 70 beschlagnahmten Mobiltelefonen sei aufwendig.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.