Newsticker
Russische Wirtschaft ist wegen Sanktionen deutlich geschrumpft
  1. Startseite
  2. Familie & Partnerschaft
  3. Lesetipp: Woran die meisten Ehen scheitern

Lesetipp
11.05.2022

Woran die meisten Ehen scheitern

Nahezu jede dritte Ehe wird geschieden. Der Tag des Auszugs gilt oftmals als Stichtag für das Scheitern der Ehe.
Foto: Christin Klose, dpa (Symbolbild)

Plus Kein Bund fürs Leben: Jede dritte Ehe wird geschieden. Auch wenn sich die Gründe auf den ersten Blick unterscheiden, mangelt es häufig an etwas ganz Bestimmtem.

Was bleibt, ist das Gefühl, versagt zu haben. Es ist 2006 und Kathrin Wartenberg erfährt gerade, dass ihr Mann sie zum zweiten Mal betrogen hat. Doch sie fühlt weniger Ärger und Wut auf den Vater ihrer Tochter. Neben der tiefen Ohnmacht hat sie vor allem das Gefühl, sie sei als Ehefrau gescheitert. Wenige Jahre zuvor – kurz nach der Jahrtausendwende – heiraten die beiden in der sächsischen Provinz. „Das war schön, es war ein Riesenevent“, erinnert sich die heute 44-Jährige. Die Gefühle sind groß, zumindest für sich selbst kann sie das heute sagen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.