Newsticker

Seehofer will einheitliche EU-Einreisebedingungen für Paare in Corona-Zeit
  1. Startseite
  2. Freizeit
  3. Veranstaltungen
  4. Tablets für Senioren im Landkreis Dillingen

Corona-Pandemie

02.06.2020

Tablets für Senioren im Landkreis Dillingen

Das Heim der AWO in Höchstädt erhielt auch ein Tablet. Verwaltungsleiterin Brigitte Konle und Heimleiter Stefan Hintermayr (von links) freuten sich, als Rainer Schaller und Susanne Grätsch vom Lionsclub das Gerät überbrachten.
Bild: Lions Dillingen

Der Lionsclub Dillingen übergibt Endgeräte an Altenheime. Wie die Bewohner diese nutzen können.

Durch die Beschränkung von Besuchen in Seniorenheimen sind Senioren während der Corona-Krise besonderen Belastungen durch „Kommunikationsentzug“ ausgesetzt. Dies hat der Lionsclub Dillingen erkannt und eine entsprechende Hilfsaktion gestartet. Mit zehn Tablets im Gepäck reisten Lionspräsident Klaus Eickelpasch und einige Lionsfreunde zu den insgesamt acht Pflege- und Seniorenheimen im Landkreis, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auch im Haus St. Clara in Dillingen

Bei der Übergabe im Haus St. Clara in Dillingen berichtete Oberin Sr. Bernhild, dass sie sehr behutsam mit der Krise umgehen, es wird auf größere Zusammenkünfte verzichtet und in der Hauskirche sind Gebetszeiten nur für kleinere Gruppen möglich. Dadurch ist das Heim bisher von Ansteckungen verschont geblieben. Das Heilig-Geist-Stift in Dillingen und das Haus der Senioren in Gundelfingen bekamen aufgrund ihrer Größe sogar zwei Tablets gestiftet, die bei den Heimleitern Huber und Moll große Freude auslösten.

Drei Seniorenheime in Höchstädt

Die drei Seniorenheime in Höchstädt erhielten je ein Tablet, dabei freuten sich Heimleiter Stefan Hintermayr und Verwaltungsleiterin Brigitte Konle vom Seniorenheim der AWO, denn jetzt können die Bewohner des Heims mit ihren Angehörigen per Video kommunizieren. Matthias Feistle, der die Leitung in St. Florian innehat, stimmte dem zu, denn mit einem kleinen Handybildschirm können die meisten Pflegebedürftigen nicht umgehen.

Kommunikation in der Krise

Auch Heimleiterin und Besitzerin Susanne Lipp war mit Susanne Ertl, welche die Pflegedienstleitung unter sich hat, über das großzügige Geschenk für das Heim Lipp dankbar. Ähnlich reagierte der Heimleiter des Seniorenheims St. Klara in Wertingen. Er ist sicher, dass auch nach der Krise das Tablet eine wichtige Funktion bei der Kommunikation und Unterhaltung im Heim spielen wird. Zwei Lionsfreunde besuchten auch das schwer getroffene Pflegeheim Pro Seniore in Bissingen und überreichten ein Tablet, welches dankbar angenommen wurde. (pm)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren