Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. 600 Christbäume abgeholt

Engagement

22.01.2019

600 Christbäume abgeholt

Bei der Christbaum-Rückholaktion der Friedberger Pfadfinderverbände PSG und DPSG konnten Bürger ihre Tannen und Fichten entsorgen. Der Erlös kommt der Jugendarbeit der Friedberger Pfadfinder zugute.
Bild: Tabea Frohnwieser

Friedberger Pfadfinder entsorgen die Fichten und Tannen. Was passiert dann mit den Bäumen?

Es ist eine Erleichterung für viele Bürger: Jedes Jahr im Januar holen die Friedberger Pfadfinder ausgediente Christbäume zur Entsorgung ab. Heuer wurde zum dritten Mal die 600-Baum-Marke geknackt. Es trotzten 30 fleißige Helfer der Verbände PSG und DPSG dem nasskalten Wetter mit warmer Kleidung, Warnwesten und Arbeitshandschuhen. Sie versammelten sich am Friedberger Volksfestplatz, um die vielen ausgedienten Bäume einzusammeln. Unterstützt wurden sie durch neun Fahrzeuggespanne, darunter drei Traktoren sowie ein Laster der Firma Ziegenaus.

In kleinen Teams gingen die jungen Leute in den zugeteilten Sammelgebieten ans Werk. Dort fuhren die Fahrer der Traktoren anhand von Adresslisten die einzusammelnden Bäume an. Wenn auch schon routiniert durch die Erfahrungen der vergangenen Jahre, was Verkauf, Planung sowie Durchführung der Aktion betrifft, ist es doch immer wieder eine Herausforderung. Nicht immer waren die Bäume den gemeldeten Adressen zuzuordnen. Anschließend wurde die nadelnde Fracht zum Bauernhof der Familie Gail nach Rederzhausen gebracht. Dort wartete bereits der Häcksler auf die ausrangierten Tannen, die sich dort mehrere Meter hoch auftürmten. Die Bäume wurden schließlich zu Hackschnitzeln verarbeitet. „Ein herzliches Dankeschön für die Bereitstellung des Häckslers geht an die Firma Gartentechnik Pfundmeir“, so die Pfadfinder. Die Stammesvorsitzenden von PSG und DPSG sprachen allen Beteiligten ein großes Lob für ihr Engagement aus.

Außerdem geht ein Dankeschön der Organisatoren an das Team des Friedberger Weltladens. Der Bändelverkauf im Laden machte auch in diesem Jahr die Hälfte aller Bestellungen aus und ist zu einer der wichtigsten Verkaufsstellen für die Pfadfinderaktion geworden.

Auch das Team der Bärenapotheke in Friedberg gab Abholungs-Bändel aus und war ebenfalls eine gefragte Verkaufsstelle. Ebenso ist der Verkauf per Internet weiterhin sehr gefragt. (FA)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren