Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. 70-Jährige überrascht Einbrecher in Friedberg

Friedberg

16.06.2017

70-Jährige überrascht Einbrecher in Friedberg

Einbrecher wurden in Friedberg dingfest gemacht.
Bild: Matthias Becker (Symbolfoto)

Weil die Frau schnell handelte, konnte die Polizei die Männer schnappen. Haben sie noch mehr auf dem Kerbholz?

Dem schnellen Handeln einer 70-jährigen Frau verdankt es die Polizei Friedberg, dass sie zwei Einbrecher festnehmen konnte. Die Männer sind womöglich für mehrere Taten in den vergangenen Wochen verantwortlich. Die Seniorin hatte am Mittwochnachmittag den Notruf gewählt, weil sie zwei Männer dabei überrascht hatte, wie diese in ihr Reihenhaus am Ortsrand des Stadtteils Friedberg-West einbrechen wollten. Randbereiche der Wohnbebauung gelten als besonders gefährdet für solche Taten.

Ein Täter klingelte laut Polizei an der Tür, offenbar, um festzustellen, ob jemand daheim ist. Die Frau schaute vorsichtshalber erst einmal aus dem Fenster – und entdeckte einen Mann, der an der Ecke Schmiere stand. Als sie dann die Haustür öffnete, überraschte sie einen anderen Mann, der mit einem Werkzeug das Toilettenfenster aufbrechen wollte. Die beiden 26- und 27-jährigen Männer flüchteten sofort – und die Frau eilte zum Telefon.

Am Friedberger See festgenommen

Aufgrund der hervorragenden Beschreibung der rüstigen Rentnerin konnte die Polizei die beiden Tatverdächtigen nach kurzer Fahndung wenige Kilometer entfernt am Friedberger See festnehmen. Uniformierte und zivile Streifen arbeiteten dabei zusammen. Eine Gegenüberstellung mit der Frau verlief eindeutig positiv, so dass erst einmal die Handschellen klickten.

Einbruchserie in Friedberg

Die Männer, die einen festen Wohnsitz im Kreis Augsburg haben, mussten nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder freigelassen werden, da keine Fluchtgefahr bestehe. Allerdings wird es für sie wohl ein Wiedersehen mit der Polizei geben. Denn nun wird geprüft, ob die beiden auch für weitere Einbrüche im Friedberger Stadtgebiet in den letzten Wochen in Frage kommen. Unter anderem hatten Unbekannte in einer einzigen Nacht in sechs Gebäude in der 30.000-Einwohner-Stadt eingebrochen.

Mehr zum Thema Einbruch und Einbruchsschutz lesen Sie auf unserer Sonderseite Einbruchsradar (hier klicken).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren