1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Adventsmarkt: Wer hat den tollsten Stand?

Aktion

07.12.2019

Adventsmarkt: Wer hat den tollsten Stand?

Mit bewegten Bildern illuminierte Thomas Knappich mehrere Gebäude in der Ludwigstraße zur „Nacht der Sterne“ in Friedberg.
Bild: Christian Gall

Am Freitag herrscht großer Andrang zur „Nacht der Sterne“. Wir starten eine Online-Abstimmung über die schönste Bude auf dem Friedberger Advent

Ein Besuchermagnet ist die „Nacht der Sterne“ im Rahmen des Friedberger Advents. Tausende Besucher nutzten auch dieses Jahr den Freitagabend zu einem Bummel durch den Weihnachtsmarkt, zum Einkaufen in den Geschäften in der Innenstadt und unterm Berg – und natürlich vor allem dazu, kostenlos eine der vielen kulturellen Darbietungen von Klaviermusik über Märchenerzählungen bis zu Jagdhornbläsern zu genießen, welche die Bürger für Friedberg organisiert hatten. Auch die Galerien hatten an diesem langen Kulturabend geöffnet. Erstmals waren Gebäude nicht nur angestrahlt, sondern auch mit bewegten Bildern illuminiert.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Doch nicht nur bei der „Nacht der Sterne“ haben die Besucher des Friedberger Advents die Möglichkeit, sich bei mehr als 50 Fieranten umzuschauen oder mit Getränken und Speisen zu stärken. Ob Keramik, Schmuck, Feinkost oder etwas ganz anderes – wichtig ist den Bürgern für Friedberg vor allem, dass es etwas „Gescheites“ gibt, wie es Mitorganisator Franz Reißner formuliert. Viele handgefertigte Waren sowie verschiedene Glühwein- und Gebäckspezialitäten aus eigener Herstellung gehören unter anderem zum umfangreichen Angebot.

Auch die liebevolle Gestaltung der Stände findet bei den Gästen immer wieder großen Anklang. Grund genug, die Leser der Friedberger Allgemeinen in diesem Jahr abstimmen zu lassen, welcher denn ihr persönlicher Favorit ist. (kru/tril)

Stimmen Sie für Ihren Lieblingsstand auf dem Friedberger Advent ab unter friedberger-allgemeine.de/friedberg

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren