Newsticker
RKI meldet 10.696 Corona-Neuinfektionen und 115 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Aichach-Friedberg: Weitmannsee in Kissing: Ehepaar bricht ins Eis ein, See geräumt

Aichach-Friedberg
16.01.2021

Weitmannsee in Kissing: Ehepaar bricht ins Eis ein, See geräumt

Die Feuerwehr Kissing, die DLRG und Passanten retteten ein Ehepaar, das in Kissing am Weitmannsee ins Eis eingebrochen war.
Foto: Peter Holthaus

Ein Ehepaar ist am Samstag im Kissinger Weitmannsee ins Eis eingebrochen. Passanten und Einsatzkräfte können sie gerade noch retten. Der See wurde sofort geräumt.

Ein Ehepaar aus dem südlichen Landkreis Aichach-Friedberg wollte am Samstagnachmittag gegen 14.30 Uhr das schöne Wetter ausnutzen und einen Spaziergang über den zugefrorenen Weitmannsee bei Kissing unternehmen. Beinahe hätte das fatale Folgen gehabt - denn die Retter wurden von Schaulustigen angepöbelt und behindert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.01.2021

Danke an die Einsatzkräfte!

An das Ehepaar erst einmal gute Besserung und dann der Hinweis, dass es unverantwortlich war, sich entgegen den Warnhinweisen auf das Eis zu begeben.

An die Querulanten und die Pöbler richte ich keinen Appell, denn das nützt sowieso nichts. Nicht nur die Moral sondern auch die geistigen Fähigkeiten verflachen zunehmend. Das ist schon seit Jahren zu beobachten. Man sollte daher auch von diesen Leuten nicht allzu viel erwarten. Sie meinen es nicht böse. Sie können es eben nicht besser.

Permalink
17.01.2021

Lauter Egoisten, doof und dumm noch dazu. Die Rettungsdienste und die Polizei können einem da nur noch leid tun.
Passt auf Euch auf und bleibt gesund.

Permalink
16.01.2021

Bei -3°C bis -5°C darf man nicht erwarten, das ein See sicher zugefroren ist.
Man kann über soviel Leichtsinn einfach nur den Kopf schütteln.

Permalink