Newsticker
Deutschland beschließt einheitliche Regeln für die Einreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Aichach-Friedberg: Wie ein gefällter Baum zum "Umweltfrevel" wird

Aichach-Friedberg
11.04.2021

Wie ein gefällter Baum zum "Umweltfrevel" wird

In der Baumallee bei Gut Mergenthau in Kissing mussten 45 Bäume gefällt werden. Die Verantwortlichen des Gutes sahen sich danach wütenden Attacken im Internet ausgesetzt.
Foto: Philipp Schröders

Plus Wenn Menschen in der Natur unterwegs sind, kommt es immer wieder zu Missverständnissen, wie ein Vorfall in Kissing zeigt. Auch in anderen Orten gibt es Kritik an Fällungen.

„Umweltschweine“ - so titulierte der Autor einer diffamierenden WhatsApp-Nachricht die Verantwortlichen von Gut Mergenthau in Kissing. Der Absender prangerte an, dass dort Eschen gefällt wurden, aus seiner Sicht ohne erkennbaren Grund. „Bis nachts um 22 Uhr waren die Vögel am Schreien, die dort gewohnt haben“, hieß es weiter in dem Post. Kein Einzelfall: Wenn Laien pflegerische Eingriffe in die Natur beobachten, schätzen sie die Lage oft völlig verkehrt ein und vergreifen sich im Ton.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren