Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Aichach-Friedberg: Zu viele Geburten in Friedberg lassen den Geldstrom versiegen

Aichach-Friedberg
11.01.2021

Zu viele Geburten in Friedberg lassen den Geldstrom versiegen

Die Geburtshilfe am Krankenhaus Friedberg bekommt für das Jahr 2019 einen Zuschuss von einer Million Euro vom Freistaat Bayern.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Plus Die Geburtshilfe Friedberg wird Opfer ihres Erfolgs. Für 2019 erhält sie die Maximal-Förderung von einer Million, für 2020 wohl nichts. Grund: zu viele Geburten.

Das Gesamtdefizit der Kliniken an der Paar betrug 2019 rund 7,8 Millionen Euro, allein auf die Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe am Krankenhaus in Friedberg entfielen über 1,5 Millionen. Der Freistaat Bayern hat nun dem Landkreis als Träger für das Defizit der Gynäkologie/Geburtshilfe eine Förderung von einer Million Euro gewährt. Das ist die maximal mögliche Fördersumme. Für das Jahr 2018 hatte der Freistaat dem Landkreis 700.000 Euro gezahlt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.