1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Angeln liegt wieder voll im Trend

Freizeit

13.03.2014

Angeln liegt wieder voll im Trend

Vorsitzender Herbert Lipp (rechts) und sein Vize Franz Leopold (links) zeichneten Heinz Mittensteiner für 50-jährige Mitgliedschaft im Fischereiverein Friedberg aus.
Bild: Christine Sturm

Fischereiverein Friedberg freut sich über steigendes Interesse

Die Flussabschnitte und Seen des Friedberger Fischereivereins sind gefragte Angelgewässer. Über die Folgen berichtete der Vorsitzende Herbert Lipp bei der Jahreshauptversammlung. Die Mitgliederzahlen stiegen erneut sowohl bei den aktiven Fischern wie auch in der Jugendgruppe. Auch die Anfrage nach Jahreskarten ging nach oben.

Dies ist ein wichtiger Aspekt, denn nur wenn eine ausreichende Nachfrage für Jahreskarten erkennbar ist, machen die in absehbarer Zeit anstehenden Pachtverhandlungen für den Verein einen Sinn. Erfreulich sei, so Lipp, dass der Pachtvertrag für den Waltersee in Derching bis 2020 verlängert wurde.

Der Fischereiverein Friedberg war auch 2013 wieder, bereits zum zehnten Mal, bei der Aktion Saubere Stadt dabei und hat die Ufer der Vereinsgewässer gesäubert. Die Sanierung des Jugendheims Lindenau, die fast ausschließlich in freiwilligen Arbeitsstunden bewältigt wurde, ist abgeschlossen. Markus Büchler habe mit Jugend, Erwachsenen und vielen Senioren großartige Arbeit geleistet, lobte der Vorsitzende. Das Jugendheim soll Station und Rückzugsgebiet für die Jugend sein. Dies sei notwendige Basis einer guten Jugendarbeit, die Robert Götz und Daniel Scheller leisten. Das Fischerheim hat eine neue Heizung bekommen, damit man sich dort auch im Winter wieder rundum wohlfühlen kann. Auf den Gewässern des Vereins sind laufend Graureiher, Gänsesäger und Kormorane zu beobachten, die sich von Fisch ernähren, was zur Folge hat, dass Besatzmaßnahmen des Artenschutzprogramms mit Jungfischen und das Brutboxenprojekt dadurch gefährdet sind. Gewässerwart Robert Loder informierte über Anzahl, Gewicht und Art der gefangenen Fische und gab Auskunft über den Besatz 2014. Der Kassenbericht von Christine Sturm ergab, dass der Verein finanziell gut aufgestellt ist und die Gebühren gleich bleiben können.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wahrer Ansturm bei den Jahreskarten

Jahreskartenanträge gingen für 2014 wiederum mehr ein als in den Vorjahren. Schriftführer Alexander Fischer bewältigte den Ansturm der Mitglieder, die ihre Karten abholten, souverän. Für viele Jahre als Räucherer im Verein bekam Rudi Farnik großes Lob und ein kleines Präsent als Dankeschön. Herbert Lipp und sein Stellvertreter Franz Leopold nahmen die Ehrungen vor: Sieben silberne Vereinsnadeln für zehnjährige Mitgliedschaft und sieben goldene für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden ausgegeben. Sechs Mitglieder hielten dem Verein 40 Jahre die Treue und Heinz Mittensteiner wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. (FA)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20HocMIH_9241.tif
Volleyball

Die TSV-Damen heben ab

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen