Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Asyl in Mering: Mering wird erste Station für Flüchtlinge

Asyl in Mering
01.09.2016

Mering wird erste Station für Flüchtlinge

Die Bürogebäude an der Hörmannsberger Straße in Mering werden jetzt für eine Erstaufnahmeeinrichtung der Regierung von Schwaben umgebaut.
Foto: Heike John

Trotz nachlassender Flüchtlingszahlen hält die Regierung von Schwaben an der Unterkunft an der Hörmannsberger Straße fest. Diese ist für die Ankommenden aber nur als Durchlaufstation geplant.

Der massive Flüchtlingsstrom hat nach dem Abkommen mit der Türkei nachgelassen, mancherorts stehen sogar Unterkünfte leer. Trotzdem hat jetzt der Umbau für das Areal an der Hörmannsberger Straße in Mering begonnen, für das im Vorjahr in der Hochphase eine große Unterkunft geplant wurde. Wie die Regierung von Schwaben auf Nachfrage jetzt mitteilt, soll es sich dabei um eine Erstaufnahmeeinrichtung handeln.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.09.2016

In Mering gibt es über 40 Kindergartenplätze zu wenig, die Leute müssen ihre Kinder bis nach Steindorf fahren in Kindergarten. Der Markt Mering hat kein Geld um etwas auf die Beine zu stellen, deswegen eröffnet jetzt die Gülen-Bewegung bei ehem. Guggumos einen Kindergarten...

Aber für sowas hat man unverzüglich Geld! Langen die über 60 Flüchtlinge die Mering schon beherbergt nicht?

Für mich stellt diese Amtszeit Hrn Kandlers ein absolutes Vollversagen dar. Er hat anscheinend aus dem sexuellen Missbrauch durch einen Flüchtling letztes Jahr in Mering nichts gelernt.

Gruesse

Ein Meringer

Permalink