1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Auch Narren suchen noch Kandidaten

Prunksitzung in Friedberg

02.03.2014

Auch Narren suchen noch Kandidaten

Zu Gast bei der ORCC-Prunksitzung war die Königsbrunner Garde des Faschingsvereins CCK.
Bild: Günther Jaumann

Fantasievoll Verkleidete amüsierten sich beim ORCC über freche Büttenreden

Von Günther Jaumann

Der Wahlkampf machte Pause bei der ORCC-Prunksitzung in Friedberg. Unter dem Motto „S.O.S. – Spaß ohne Sorgen“ stand unbeschwerte Heiterkeit im Mittelpunkt. Die Büttenreden boten aber doch Gelegenheit zur Suche nach einem neuen Friedberger Rathaus-Chef. Ausschau wurde dafür gehalten nach zwielichtigen und merkwürdigen Gestalten. Aber auch echte Kandidaten hatten sich unter das närrische Wahlvolk gemischt. Und 3. Bürgermeister Manfred Losinger schien sich irgendeiner Schuld bewusst zu sein: Er kam ins Sträflingskleidung, war bei Polizistin Brigitte Losinger aber in guten Händen.

Es war eine bunte Gesellschaft mit fantasievollen Kostümen, die ORCC-Präsident und Moderator Markus Nowak im Saal des Restaurants „Herzog Ludwig“ willkommen hieß. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Shows, Tänzen zu Top-Hits und Ohrwürmern aus den 70ern und 80ern, sorgte für gute Laune beim Publikum. Das Prinzenpaar, Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Franziska I, und Seine Tollität Prinz Yannick I, präsentierte den traditionellen Prinzen-Walzer und eigene Samba-Rumba-Kombinationen. Mit viel Schwung dabei waren die kubanisch-bayerischen Salsa-Tänzer (KuBas). Viel Applaus gab es für die Gastgarde vom Faschingsverein CCK Königsbrunn mit einer tollen Show-Tanzgruppe. Zwischen den Tanzrunden wurden Orden an verdiente Narren verliehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zu den Höhepunkten des Abends gehören bei der ORCC-Prunksitzung die Büttenreden. Viel zu Lachen gab es bei der Gablinger Ratschkattl alias Maria Schmidt. So richtig aus dem Leben gegriffen waren viele ihrer Themen wie zum Beispiel von einem Arztbesuch: „Trinken Sie Bohnenkaffee? Ihr Blutdruck ist zu hoch.“ „Macht nichts, ich wollt schon immer hoch hinaus.“

Als Trommler der Stadtwache marschierte einmal mehr ORCC-Vizepräsident Reinhold Korper ein. Er berichtete in Reimen über Spelunken und Halunken und schwere Zeiten für die Stadtwache während der Suche nach einem neuen Bürgermeister: „Friedberg hat schon viel ertragen, die Stadtwache passt gut auf!“ Um Alkoholgenuss und daraus folgende Erlebnisse auf dem Heimweg ging es bei Sven Korper.

Quirlig war der Auftritt von Apotheker Hannes Proeller zusammen mit dem Telekom-Spezialisten aus Binnenbach, Bernd Aichele, der auch gerne Rathaus-Chef werden möchte. Proeller machte sich im Publikum auf die beschwerliche Suche nach weiteren Bürgermeister-Kandidaten. „Gesucht wird einer, der aus der Ferne kommt“, war von Proeller lautstark zu hören. Der Wahlspruch „Weil es um Friedberg geht“, wurde von Proeller hinterfragt: „Oh Herr, was will uns der Slogan sagen?“

Bis tief in die Nacht wurde gefeiert und getanzt. Öfters hörte man den Spruch: „Soll noch einer sagen, Friedberg kann nicht feiern.“

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
FA_IMG_0664.jpg
Der Margeritenball in Friedberg

Die schönsten Bilder vom Ball der Margerite

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen