1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Auf der Bühne wird es laut

Aufritt

23.05.2017

Auf der Bühne wird es laut

Die Musiker des Bambiniorchesters Prittriching in Aktion.
Bild: Manuela Rieger

Die Bläserjugend Paartal begeistert beim Jahreskonzert

Beim Jahreskonzert der Bläserjugend Paartal in der Mehrzweckhalle in Merching bewiesen die Nachwuchsmusiker ihr Können. Das Bambiniorchester und die Jugendkapelle Prittriching, die Jugendkapelle Adelshofen-Moorenweis und die Schülerkapelle Egling unterhielten die vielen Gäste. Die Helfer der Musikvereine sorgten sich um das leibliche Wohl.

Die Bambini servierten mit ihrem Dirigenten Simon Moll unter anderem ein „Rehragout“ mit einem anschließenden Marsch von Franz Schubert. Fetzig interpretierten sie zum Schluss „Smoke on the Water“ und marschierten unter lautem Applaus von der Bühne. Mit klassischer Polka und einem Walzer begann die Jugendkapelle Adelshofen-Moorenweis und über ein Medley von Abba freute sich das Publikum. Monika Schmid dirigierte die Kapelle und mit der Aufforderung zum Tanz endete der Auftritt auch dieser Gruppe mit langem Applaus.

Der Bezirksvorsitzende des 14. Bezirks im Schwäbischen Musikbund, Hans Rabl, verteilte vor der Pause die Urkunden der Bewertungsspiele D1 und D2. Von 91 Prüflingen bestanden 16. Mit der Note 1,1 war Isabelle Berchtold mit ihrem Tenorhorn die Beste. Zweitbester, mit einer Note von 1,3, war Saxofonist Benedikt Lehmeyr.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Lets get loud“ spielte danach die Schülerkapelle Egling. Weiter bewegte sich die Kapelle unter dem Dirigat von Bettina Peschanel durch die Musicalwelt und blickte in die „Augen eines Tigers“. Mit Applaus erfolgte der Abmarsch.

Die Jugendkapelle mit dem jungen Dirigenten Satoshi Hidaka brach das Eis und schoss aus „21 Guns“, marschierte über den Trafalgar Square und spielte Piraten in der Karibik. Danach standen alle Kapellen gemeinsam auf der Bühne und konnten noch einmal den verdienten Applaus genießen.

Hans Rabl sagte: „Wir können stolz sein, eine so große Vielfalt an Kapellen zu haben. Mit acht Kapellen im Bläserjugendbund Paartal sind wir positiv aufgestellt. Das ist heute nicht mehr selbstverständlich.“ Rabl lobte auch die Arbeit der Dirigenten und deren Engagement. Er bewundere, wie die Dirigenten die Kinder motivieren. Neben Schule und späterer Ausbildung sei die Anforderung doch groß, erklärte der Bezirksvorsitzende. (riem)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_5322.JPG
Kommentar

Gaststube in Schmiechen schöner gestalten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen