1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Auftakt zur närrischen Zeit in Abendgarderobe

Der ORCC

26.01.2014

Auftakt zur närrischen Zeit in Abendgarderobe

Tadaa! Die Garde des ORCC-Friedberg zusammen mit dem Prinzenpaar und der Showtanzgruppe "KuBaS".

eröffnet mit seinem Schwarz-Weiß-Ball  in Friedberg die Faschingssaison

Die feierliche Eröffnung der Karnevalssaison fand in feiner Abendgarderobe statt. Auf dem „Schwarz-Weiß-Ball“ des Faschingsvereins ORCC-Friedberg im Saalbau der Gaststätte Metzger überreichte Bürgermeister Peter Bergmair symbolisch den Stadtschlüssel an das neue Prinzenpaar – und markierte damit den Eintritt in die fünfte Jahreszeit.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Ab jetzt wird es bunt – bis zum Kehraus am 4. März übernehmen die Narren die Herrschaft rund um das Wittelsbacher Schloss.

Freude und Spaß fernab des Alltags

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Der frisch gekürte Präsident des ORCC-Friedberg, Markus Nowak, will mit dem diesjährigen Motto „S.O.S. – Spaß ohne Sorgen“ an den Kerngedanken des Faschings anknüpfen: Freude und Spaß fernab des Alltags.

„Neben Tanz und Musik steht daher auch ein Sketch in unserem Programm“, verkündete er. Für Spaß sorgten auch die „KuBaS“ – eine kubanisch-bayerische Salsa-Showtanzgruppe: Mit ihrer „Rueda“, einem lateinamerikanischen Gruppentanz in Kreisformation – aufgeführt aber zu Klängen der bayerischen Heimat – heizten sie auch dem Publikum in Friedberg gehörig ein.

Neben der Tom Lorenz Band, dem Präsidenten- und Prinzenwalzer, sorgte die symbolische Übergabe des Stadtschlüssels durch Noch-Bürgermeister Peter Bergmair für ausgelassene Stimmung. Auch, weil sich das frisch gewählte Prinzenpaar Franziska I. und Yannik I. einen politischen Seitenhieb nicht verkneifen konnte. Sie verkündeten, samt Hofstaat des ORCC auf das Friedberger Schloss ziehen zu wollen: „Mit den Anwohnern ist bereits alles besprochen – sie waren einverstanden“, sagte Prinz Yannik I. augenzwinkernd mit Bezug auf die Querelen um das Schloss. Bergmair reagierte gelassen und erwiderte: „Ich überlege mir diesmal, ob ihr den Schlüssel ganz behalten dürft!“ Die Hollaria, Augsburgs größte Faschingsgesellschaft, markierte mit ihrer 30-minütigen Show den Höhepunkt des Faschingsabends.

Unter dem Motto „Amazonas – Das Geheimnis des Dschungels“ nahm sie die Besucher mit auf eine abenteuerliche Reise vorbei an Lagerfeuern, Indiana Jones und Amazonas-Schönheiten. Begleitet wurde sie von der Samba- und Percussionband Pica-Pau.

Faschingspräsident denkt an Sturm aufs Rathaus

Markus Nowak war zufrieden mit seinem Einstand als Präsident. Für die Zukunft hat er auch schon Pläne: „Ich denke da zum Beispiel an einen Sturm aufs Rathaus, wie er in vielen Städten zur Faschingszeit Brauch ist.“

Bei uns im Internet

Viele Fotos vom Ball finden Sie im Internet unter

friedberger-allgemeine.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren