1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Autokran überschlägt sich auf A8: Bergung verläuft erfolgreich

Odelzhausen

22.07.2018

Autokran überschlägt sich auf A8: Bergung verläuft erfolgreich

Auf der A8 ist es zwischen Odelzhausen und dem Rastplatz Adelzhauser Berg-Nord zu einem schweren Unfall gekommen.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Schwerer Unfall auf der A8 in Richtung Stuttgart. Ein 45-Tonnen-Autokran hat sich überschlagen. In der Nacht auf Sonntag wurde er geborgen.

Auf der A8 in Richtung Stuttgart ist es zwischen Odelzhausen und dem Rastplatz Adelzhauser Berg-Nord zu einem schweren Unfall gekommen. Gegen zwölf Uhr hat sich am Freitag ein 45-Tonnen-Autokran überschlagen. Nach Zeugenaussagen kam es zu einer hektischen Lenkbewegung des Fahrers, infolge derer der Kran ins Schleudern geriet, sich zweimal überschlug und im Bereich der rechten Spur und der angrenzenden Böschung seitlich zum Liegen kam.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt und verletzt. Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, sind Verletzungen jedoch nicht so schwer wie zunächst angenommen. Der Mann werde in einem Krankenhaus behandelt.

Unfall bei Odelzhausen: Kran geborgen

Zur Bergung wurden mehrere Feuerwehren und das Technische Hilfswerk Dachau eingesetzt. Der Verkehr staute sich am Freitag stundenlang auf mehreren Kilometern Länge. Nach Polizei-Angaben dauerten die Bergungsarbeiten bis 2 Uhr morgens an, konnten jedoch nicht abgeschlossen werden. Am Samstag waren daher laut Polizei nur zwei von drei Fahrspuren befahrbar. Es kam weiter zu Behinderungen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Bergungsarbeiten wurden schließlich am Samstagabend fortgesetzt. Die A8 war zeitweise in Richtung Stuttgart komplett gesperrt. Laut Polizei verliefen die Arbeiten planmäßig und waren um 0.30 Uhr beendet. Nach dem Abtransport des Autokrans blieben zunächst noch zwei der drei Fahrspuren gesperrt, da die beschädigte Fahrbahn saniert wurde. Inzwischen sind alle Spuren wieder frei.

Laut Polizei beträgt der Schaden am Autokran rund 550.000 Euro, der an den Autobahneinrichtungen rund 25.000 Euro. Zunächst hatte die Polizei gemeldet, der Schaden am Kran liege bei rund 55.000 Euro. Am Sonntag wurde diese Angabe korrigiert. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren