Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Benefiz: Voxeljet spendet 5000 Euro an die Kartei der Not

Benefiz
28.11.2016

Voxeljet spendet 5000 Euro an die Kartei der Not

5000 Euro erhielt Arnd Hansen, Geschäftsführer der Kartei der Not,  von Matthias Kramer, Sandra Rösele, Sabina Kolbeck und Franziska Schulz vom Marketing-Team der Firma Voxeljet.
Foto: Ute Krogull

Die Firma Voxeljet in Friedberg zeigt Herz für Menschen in Not.

Die Firma Voxeljet ist ein hochmodernes Unternehmen: einer der führenden Hersteller industrietauglicher 3-D-Drucksysteme für die werkzeuglose Fertigung von Formen und Modellen für den Metallguss. Eine innovativen Weg geht die Firma mit Sitz in Friedberg auch beim Thema Weihnachtspost. Sie verzichtet auf Grußkarten und lässt das Geld einem guten Zweck zukommen, in diesem Jahr der Kartei der Not, Leserhilfswerk unserer Zeitung. 5000 Euro erhielt Arnd Hansen, Geschäftsführer der Stiftung, jetzt von Matthias Kramer, Sandra Rösele, Sabina Kolbeck und Franziska Schulz vom Marketing-Team des Unternehmens. Kramer sagte: „Die Kartei der Not ist eine der renommiertesten Institutionen, an die man sich wenden kann.“ Außerdem unterstütze sie Menschen in der Region. Voxeljet wiederum habe viel von Menschen aus der Region profitiert und wolle auf diesem Weg etwas zurückgeben. Als eine „Investition in die Zukunft“ bezeichnete Hansen diesen Gedanken. „Die Kartei der Not hilft Kindern, sich weiterzuentwickeln. Irgendwann werden sie dann vielleicht Fachkräfte bei Voxeljet.“ Voxeljet hat 250 Mitarbeiter, davon 20 Auszubildende.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.