PaarKunst

09.10.2017

Berührende Momente

Die Klassen 8a und 9a haben mit ihrer Lehrerin Angelika Stöbele Werke unter dem Motto „Was uns berührt“ angefertigt.
Bild: Leonie Steinhardt

Künstler und Organisatoren seit zehn Jahren Hand in Hand

Farbenfrohe Gemälde und ausdrucksstarke Skulpturen bekamen am Sonntag die Besucher in der Dasinger Mehrzweckhalle zu sehen. Unter dem Motto „PaarKunst berührt“ feierte dieses Jahr die Aktion PaarKunst ihr zehnjähriges Bestehen. Das Projekt startete im Jahr 2008 – damals noch bayernweit. In den folgenden Jahren hat es sich weiterentwickelt. Entlang der Paar nahmen von Jahr zu Jahr immer neue Gemeinden teil. Heuer sind es insgesamt sieben Teilnehmerorte: von Friedberg über Dasing bis hin zu Schrobenhausen.

Nicht nur die Paar verbindet die Gemeinden, sondern auch die Kunst, die von regionalen Künstlern gestaltet und ausgestellt wird. Von 8. bis 22. Oktober sind die Kunstwerke rund um die Paar zu betrachten und etliche Aktionen geboten. Die Organisatoren und Künstler setzen sich immer zusammen und lassen sich etwas Neues einfallen. Heuer lassen sie die letzten zehn Jahre Revue passieren.

Was hat das Projekt bewirkt und wie hat es gewirkt? Die Antwort auf diese Frage ist zum diesjährigen Motto geworden. Die PaarKunst hat berührt und zum Nachdenken angeregt. Das freut auch Anne Glas, die Zweite Bürgermeisterin und Organisatorin der Dasinger Ausstellung. Sie ist seit Anfang an dabei. „Die Arbeit macht einfach Spaß. Die Künstler und Organisatoren arbeiten harmonisch Hand in Hand und es wird jedes Mal wieder etwas Schönes auf die Beine gestellt“, erzählt sie. Zu den Künstlern der in Dasing gezeigten Werke gehören heuer auch die Schüler der Grund- und Mittelschule Friedberg. Sie stellen nicht nur ihre Turnhalle für die vorübergehende Galerie zur Verfügung, sondern haben in Zusammenarbeit mit ihrer Lehrerin Angelika Stöbele aktiv mit ausgestellt. Sie engagiert sich ebenfalls seit dem Start vor einem Jahrzehnt und bringt ihre Ideen ein. Dazu gehören die Hände aus Pappe, welche heuer die Kunstwerke der gesamten PaarKunst kennzeichnen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Während diesmal in der Dasinger Mehrzweckhalle Gemälde im Mittelpunkt stehen, die die Natur der Umgebung zeigen, gab es in der Vergangenheit die verschiedensten Kunstwerke, die heute noch in Dasing oder den anderen Gemeinden zu sehen sind. So zum Beispiel auch die drei Stelen, die am Ortseingang von Dasing stehen. „Das Schöne an der Kunst ist, jeder kann mitmachen, sie verbindet die Menschen und man kann sein Glück finden“, betont Anne Glas. Interessierte hatten am Sonntag auch die Möglichkeit, mit einem Bus alle Gemeinden und die jeweiligen Expositionen zu besuchen. So startete die Tour in Mering und führte über Kissing, Friedberg, Dasing, Aichach und Kühbach nach Schrobenhausen. "Kommentar Seiten 1 und 4

Die Ausstellung kann man am Samstag, 14. und 21. Oktober, besuchen sowie sonntags am 15. und 22. Oktober, jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Streetworker_02.JPG
Sozialarbeit in Kissing

Er ist für die Jugendlichen in Kissing da

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen