Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

30.05.2015

Betreuung wird teurer

Ried hebt die Gebühren in Kitas an

Tiefer in die Tasche greifen müssen bald alle Eltern, die ihre Kinder in der Gemeinde in Kindergarten, Krippe oder Mittagsbetreuung unterbringen. Neben einer allgemeinen Preissteigerung sinkt auch die Geschwisterermäßigung von 50 auf 30 Prozent. Diese Änderungen verabschiedete der Rieder Gemeinderat, wobei auch Gegenstimmen laut wurden.

So war für Elisabeth Fischer (BG) die Gebührenerhebung unverständlich: „Einerseits geben wir uns als familienfreundliche Gemeinde, andererseits verlangen wir jetzt mehr Geld für die Betreuung. Das passt für mich nicht zusammen.“ Zudem betonte sie, dass die Absenkung der Geschwisterermäßigung einige Familien schwer treffen könnte: „Wenn Eltern für das zweite oder dritte Kind nun plötzlich mehr zahlen müssen, wird das ein echtes Problem für viele Leute.“ Gerald Modlinger (BG) hielt dagegen, dass die Ermäßigung pro Kind in der Krippe etwa 20 Euro im Monat ausmache, bei den anderen Einrichtungen sei der Kostenunterschied noch geringer. Paul Graf (FW) fand Verständnis für beide Ansichten: „Sicherlich kommt dadurch eine höhere Belastung auf einige Familien zu. Andererseits müssen wir versuchen, hier kostendeckender zu arbeiten.“

Zum kommenden Jahr hin wächst das Kinderhaus um eine Gruppe. Die Kosten für den Umbau, die Planung und Erstausstattung des neuen Gruppenraums summieren sich auf knapp 38000 Euro. Zudem wird eine weitere Kinderpflegerin beschäftigt. Die bisherige Kalkulation der Kosten ist laut Kämmerer Andreas Sausenthaler bereits etwa zehn Jahre alt. Laut Bürgermeister Erwin Gerstlacher sei nun eine Anpassung angemessen. Außerdem merkte er in der Sitzung an, dass die Gebühren in der Gemeinde Ried im Vergleich zu anderen Gemeinden noch immer sehr niedrig seien.

Ab Juli werden Satzungen und Gebühren im Internet zu finden sein:

www.gemeinde-ried.de/pages/satzung.html

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren