Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Betrunken im Auto und auf dem Radl

Polizeireport

26.11.2017

Betrunken im Auto und auf dem Radl

Alkohol im Straßenverkehr - das gibt Ärger.
Bild: dpa (Symbolbild)

Ob mit zwei oder vier Rädern – wer sich auf die Straße begibt, sollte nüchtern sein. Das mussten auch mehrere Verkehrsteilnehmer am Wochenende feststellen.

Am Freitag um 23.41 Uhr stürzte in der Bahnhofstraße in Mering ein 15-jähriger Radfahrer. Ein Test ergab eine Alkoholisierung von 1,64 Promille. Das gerichtsverwertbare Blutergebnis steht noch aus. Zu den Sturzverletzungen, die ärztlich versorgt werden mussten, kommt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Am Samstag gegen 0.50 Uhr führten Beamte eine Kontrolle in der Hauptstraße in Adelzhausen durch. Der Fahrer eines Pkws hatte eine gerichtsverwertbare Alkoholisierung von 0,58 Promille. Ihn erwarten mindestens 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. Zur selben Zeit fuhr den Beamten ein weiterer Pkw-Fahrer in die Kontrollstelle. Dieser hatte eine Alkoholisierung von 1,32 Promille. Zudem hatten die Beamten den Verdacht, dass der Fahrer Drogen konsumiert habe. Ein im Anschluss durchgeführter Test ergab Hinweise auf den vorangegangenen Konsum von Amphetamin und Marihuana. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Außerdem wurde dessen Führerschein sofort sichergestellt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren